Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Innere Medizin V:… Über uns Karriere Ausbildung und Studium …

Ausbildung und Studium

Mit dem stetigen Wandel in der Medizin wachsen auch die zukünftigen Herausforderungen. Wir möchten Ihnen bei uns einen perfekten Start ins Berufsleben ermöglichen. In unserer MED V bieten wir ausgezeichnete Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Kompetenzentwicklung. Hervorzuheben ist dabei sowohl das wissenschaftliche Renommee unserer Klinik als auch der intensive Austausch mit ausgewiesenen Experten/innen ihres Faches.

Bei uns erhalten Sie eine Ausbildung auf Topniveau sowohl für die Patientenversorgung als auch in der Forschungsarbeit.


WIR INVESTIEREN GERNE

IN UNSERE MITARBEITENDEN VON MORGEN!


Unsere Facharztausbildung

Am Universitätsklinikum Heidelberg hat die Facharztausbildung einen hohen Stellenwert. Da wir Entwicklungschancen auf nationalen und internationalen Spitzenniveau vorhalten können, motiviert es viele junge Ärztinnen und Ärzte bei uns die Facharztausbildung zu absolvieren. Wir sind davon überzeugt, dass wir Ihnen in unserer Klinik Innere Medizin V (Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie) eine exzellente Klinische Ausbildung bieten und die Faszination für unsere Fachgebiete täglich vorleben. 

Eine Vielzahl neuer Therapien werden bei uns entwickelt - Sie können diese Prozesses mitgestalten. Durch eine spezielle Struktur ermöglichen wir die komplette Facharztausbildung für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie bzw. dem Schwerpunkt Rheumatologie.

Wie Sie anhand dieser Möglichkeiten erkennen können, haben Sie die Wahl, welchen Pfad Sie für Ihre berufliche Laufbahn aufnehmen.

Entdecken Sie Ihre optimalen Einstiegs- und Karrierechancen an der MED V. Sie können bei uns unterschiedlichste Krankheitsbilder und innovative Therapien auf dem aktuellsten Stand der Forschung kennenlernen.

Wir verfügen über die volle Weiterbildungsermächtigung in den Gebieten:

  • FA für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie
    (Weiterbildung über 6 Jahre)
  • FA für Innere Medizin und Rheumatologie (Weiterbildung über 6 Jahre)
  • Zusatzweiterbildung Palliativmedizin (Weiterbildung über 12 Monate)

Unsere Assistenzärzte/innen durchlaufen während ihrer Facharztausbildung zunächst eine dreijährige allgemeininternistische Phase, die neben der stationären Ausbildung in der Abteilung Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie unter anderem den Einsatz in der Notfallambulanz, in der Kardiologie und auf einer Intensivstation umfasst.

Anschließend erfolgt die schwerpunktspezifische Qualifikation, zu der im Bereich Hämatologie/Onkologie auch eine Außenrotation in der Onkologie, in der hämatologischen Diagnostik, in der ambulanten Hämatologie und in der allogenen Stammzelltransplantation gehört. Für den Schwerpunkt Rheumatologie sind unter anderem Außenrotationen in das St. Vincentius-Krankenhaus Heidelberg oder das ACURA Rheumazentrum Baden-Baden vorgesehen. Eine Rotation in die Studienzentrale der Abteilung Innere Medizin V vermittelt angehenden Fachärzten/innen beider Schwerpunkte das Know-how zur Durchführung klinischer Studien.

Bei Interesse an einer akademischen Laufbahn ist eine Rotation in ein wissenschaftliches Labor möglich und erwünscht.


Promotion an der MED V

Forschung ist der Motor der Medizin und das Herzstück der universitären Hochschulmedizin

Als Teil eines nationalen und internationalen Netzwerkes bietet das Universitätsklinikum Heidelberg ein hervorragendes Forschungsumfeld für Ihre Promotion. Die Nähe und enge Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen fördert den wissenschaftlichen Diskurs und ermöglicht sowohl Grundlagenforschung als auch klinikrelevante praxisnahe Forschung zu Entstehung und Therapie von Krankheiten. Fächer- und standortübergreifende Teams widmen sich einem Thema und beteiligen sich an zahlreichen klinischen Studien. In der Medizinischen Klinik V können Dissertationen aus allen Bereichen der medizinischen Forschung durchgeführt werden: 

  • Bearbeitung klinischer Fragestellungen 
  • Arbeiten aus der Grundlagenforschung
  • Arbeiten zur Translationalen Forschung

Bei uns werden in unserer eigenen Biobank täglich große Mengen an Patientendaten erhoben und nutzbar gemacht - eine entscheidende Komponente, um Forschung auf exzellentem Niveau zu betreiben. 

Alle Promovierenden werden in der MED V von einer/m Oberärztin/ -arzt oder einer Laborleitung betreut. 

Auf dieser Seite finden Sie die entsprechenden Mitarbeitenden mit ihren ausführlichen Profilen und ihren Forschungsschwerpunkten. 

Wollen auch Sie Ihren Beitrag zur Forschung leisten? Dann kontaktieren Sie uns bitte.

Promotionsstipendium

Naturwissenschaftler/nnen haben die Möglichkeit in unseren Forschungslabors zu promovieren und können sich über die Hoffmann-Berling-International-Graduate-School (HBIGS)→ für Stipendien bewerben. Ärzte/Ärztinnen und Naturwissenschaftler/nnen haben bei uns exzellente Forschungsmöglichkeiten und die Perspektive auf eine Habilitation.

Postdoktorandenprogramm

Das Postdoktorandenprogramm (Postdoc Fellowship) richtet sich an herausragende junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit weit überdurchschnittlichen Studien- und Promotionsleistungen, die an unserer MED V die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit erhalten. Durch den Dialog mit ausgewiesenen Experten verschiedener Disziplinen und Forschungsinstituten bieten wir ein ideales Umfeld, um sich mit den Themen aus Ihrem Forschungsfeld auseinanderzusetzen. Das Postdoc-Programm kann ein wesentlicher Schlüssel sein, um unseren Wissenschaftsstandort zukunftsweisend voranzubringen. Bei uns an der MED V eröffnet sich auch für Ihre weitere Zukunftsperspektive eine Fülle an Karrierechancen.

Förderprogramme für Frauen

Im Rahmen der Exzellenzinitiative bieten wir am Universitätsklinikum Heidelberg besondere Förderprogramme für Frauen an, um den Anteil von jungen Frauen bei Habilitationen, Juniorprofessuren und Nachwuchsgruppenleitungen zu erhöhen. Die Zusammenstellung verschiedener Förderprogramme finden Sie auf dieser Seite:

https://www.graduateacademy.uni-heidelberg.de/frauenfoerderung/

In enger Zusammenarbeit mit den Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sollen Gleichstellung und Familienfreundlichkeit konsequent umgesetzt werden und geschlechtsspezifische Rollenzuschreibungen sukzessive aufgelöst werden.

Bei Ihrer Bewerbung für ein Stipendium  oder ein Förderprogramm sind wir Ihnen gerne behilflich und unterstützen Sie mit Rat und Tat, sei es bei der Definition eines geeigneten Forschungsprojektes oder bei praktischen und formalen Fragen. 




Studierende der Medizin

Famulatur und Praktisches Jahr

Famulaturen sind in der Medizinischen Klinik V jederzeit willkommen. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung sowie einer Kopie des Physikumszeugnisses an:

Sekretariat Prof. Dr. med. Carsten Müller-Tidow 

Studenten, die im praktischen Jahr an der Medizinischen Klinik V arbeiten wollen, bewerben sich bitte durch Einsendung des Curriculum vitae, einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung, sowie beglaubigten Kopien sämtlicher Examenszeugnisse beim Studiendekanat der Medizinischen Fakultät Heidelberg.

Zwei Mitarbeitende der Station von Dusch im Patientengespräch am Krankenhausbett.
In der Tagesklinik haben die Mitarbeitenden immer ein offenes Ohr für die Patienten

Während Ihrer PJ-Tätigkeit in unserer Abteilung bieten wir Ihnen ein PJ-bedside-teaching an. Erfahrene Assistenten unterrichten Sie dabei  anhand interessanter und aktueller Fälle direkt am Patientenbett. Zweimal wöchentlich möchten wir Ihnen damit die Hämatologie näherbringen und Sie unterstützen auf Ihrem Weg zur Assistenzärztin/zum Assistenzarzt.

Wöchentliche Fallbesprechungen in der Rheumatologie sowie monatliche Fallkonferenzen im IZEH (Interdisziplinäres Zentrum für Entzündungsmedizin Heidelberg) machen Sie mit komplexen entzündlichen rheumatologischen und systeminflammatorischen Fällen vertraut.

In unseren Fachgebieten sollen Sie das gesamte Patientenspektrum sowie alle diagnostischen und therapeutischen Optionen kennenlernen. Wir stehen Ihnen durchgängig kompetent zur Seite und unterstützen Sie dabei Ihrem Karriereweg eine zukunftsweisende Richtung zu geben.


Mehr Informationen zum PJ

Weitere Informationen auf den Seiten der medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg