Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Klinik für Allgemeine… Forschung Forschungsschwerpunkte … Mobbing

Psychosomatische Versorgung unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

 

Liebe Patient*innen,
liebe Kolleg*innen des Universitätsklinikums,
und liebe Zuweiser*innen,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen und zur Sicherstellung der stationären Versorgung in der gesamten Universitätsklinik haben wir unser tages- und abendklinisches Angebot ab sofort bis auf weiteres eingestellt. Stationäre Behandlungen werden wir bei dringenden und unaufschiebbaren Anlässen weiterhin durchführen. Unsere Ambulanzen sind hierfür unter den angegebenen Kontakten ansprechbar.

Wir möchten Sie und Ihre Nächsten gerne dabei unterstützen, die akute Krise möglichst stabil zu meistern. Um das Infektionsrisiko für Sie und für unsere Mitarbeiter*innen gering zu halten, bieten wir Patient*innen daher ab sofort auch  telemedizinische Konsultationen per Telefon oder als sichere Videosprechstunde an, der meist ein zeitlich begrenzter persönlicher Kontakt vorausgeht (bitte wenden Sie sich dazu weiterhin an unsere bekannten Ambulanzen). Dieses Angebot gilt natürlich auch für belastete Angehörige.

Für Mitarbeiter*innen des Universitätsklinikums Heidelberg, die aufgrund der aktuellen Herausforderungen unter akuten Stress- und Belastungssymptomen leiden, bietet das Zentrum für Psychosoziale Medizin eine Hotline und niederschwellige Soforthilfe an (weitere Informationen für Mitarbeiter*innen finden Sie demnächst hier).


Wir wünschen Ihnen, dass Sie und Ihre Nächsten die akute Krise stabil meistern.

Mit freundlichen Grüßen,
Univ.-Prof. Dr. med Hans-Christoph Friederich und die Mitarbeiter*innen der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. Hans-Christoph Friederich
Thibautstraße 4
69115 Heidelberg
Gebäude 4270

06221 56-5888