Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Orthopädie,... Klinik für Orthopädie... Behandlungsspektrum ... Sektionen &... Sportorthopädie und...

Bereich Sportorthopädie und Sporttraumatologie

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Willkommen

im Bereich der Sportorthopädie und Sporttraumatologie des Universitätsklinikums Heidelberg!

Im Folgenden erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über unser Team, unser Leistungsspektrum und unsere wissenschaftlichen Aktivitäten. Um schnell an die Informationen zu gelangen, die für Sie persönlich relevant sind, können Sie sich am Dropdown-Menü auf der linken Seite orientieren. Hier sind die wichtigsten Erkrankungen und Behandlungsverfahren aufgelistet.

Terminvergabe

Sehr geehrte Patienten,

aufgrund des hohen Interesses an unserer Ambulanz kann es leider im Einzelfall vorkommen, dass unsere Telefonleitung besetzt ist. Patienten, die sich zum ersten Mal bei uns vorstellen möchten, bitten wir trotzdem, diesen Termin telefonisch mit unserem Sekretariat zu vereinbaren, sodass wir in einem kurzen Gespräch feststellen können, ob Ihr Anliegen in unserem Bereich Sportorthopädie richtig aufgehoben ist und wie dringlich Ihr Problem ist. Für Termine für eine Wiedervorstellung folgen Sie bitte unten stehendem Link.

Bereichsleitung

Dr. med. Alexander Barié

Leitender Orthopäde des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar; Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin


So erreichen Sie uns
Schlierbacher Landstraße 200a
69118 Heidelberg

06221 56-25000

Team

Die Leitung des Bereichs Sportorthopädie und Sporttraumatologie habe ich im Sommer 2014 übertragen bekommen. Seither ist Herr Dr. Yannic Bangert mein ständiger Stellvertreter. Vier weitere Ärzte rotieren im regelmäßigen Turnus aus anderen Bereichen zu uns. Von diesen übernehmen Einzelne längerfristige Aufgaben in der Sportbetreuung und Forschung. Zusammen können wir bei Ihrer Behandlung auf eine jahrelange Expertise bei sportorthopädischen Verletzungen zurückgreifen.

Klinik

Bleiben Sie in Bewegung! Um dieses Ziel zu erreichen, liegt der Schwerpunkt unserer klinischen Tätigkeit in der operativen Therapie der großen Gelenke der unteren Extremität: Hüft-, Knie- und Sprunggelenk.

Der Großteil unserer Patienten stellt sich aufgrund von Kniegelenkbeschwerden vor. Spezifisch auf Ihre individuellen Beschwerden abgestimmt, empfehlen wir Ihnen passende konservative und operative Therapiemaßnahmen. Insbesondere bei der operativen Behandlung von Kniegelenkerkrankungen verfügen wir über ein sehr breites Spektrum: Alle gelenkerhaltenden Eingriffe (z.B.: Meniskus, Knorpel, Bänder, Kniescheibe) werden ebenso wie  Teilgelenk- (= Schlittenprothese) und den Oberflächenersatz (= Knie-TEP) häufig und hoch standardisiert bei uns durchgeführt. Weiterhin werden konservative Behandlungsansätze zur Therapie Ihrer Kniegelenkbeschwerden in Zusammenarbeit mit unseren niedergelassen Kollegen eingeleitet.

Neben Kniegelenkeingriffen haben wir uns auf arthroskopische und offene rekonstruktive Eingriffe am Hüft- und Sprunggelenk zur Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der Gelenkfunktion spezialisiert. Operationen, bei denen diese Gelenke ersetzt werden, führen andere Bereiche unserer Klinik durch. Zusätzlich versorgen wir Sehnenverletzungen (Achillessehne, Quadrizepssehne und Patellarsehne) und führen Umstellungsoperationen zur Korrektur der Beinachse oder bei Drehfehlern durch.

In unseren sportorthopädischen Sprechstunden geht es meistens um die Frage, ob wir Ihnen durch eine Operation helfen können oder ob für Sie eine konservative (= nicht operative) Therapie besser geeignet ist. Als Universitätsklinikum folgen wir in unserer Beratung sehr streng den Vorgaben der evidenzbasierten Medizin. Unsere Empfehlungen richten sich dementsprechend nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft bezogen auf Ihre individuelle Situation.

Sport

Der Schwerpunkt unserer ärztlichen Sportbetreuung findet im Leistungssport statt. Am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar betreuen wir die A-, B- und C-Kader-Athleten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und führen orthopädische Sporttauglichkeitsuntersuchungen durch.

Wir betreuen Nationalmannschaften, Verbände und Vereine. Die wichtigsten sind im Folgenden aufgelistet:

Deutsche Volleyball Nationalmannschaft der Frauen (DVV) durch Dr. Stefan Hemmer, Dr. Tobias Großner, Dr. Benjamin Panzram, Dr. Alexander Barié und unseren ehemaligen Kollegen Dr. Nikolaus Streich.

Kadersprechstunde des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar durch Dr. Benjamin Panzram, Dr. Yannic Bangert und Dr. Alexander Barié.

Deutsche Rugby Nationalmannschaft der Männer (DRV) durch niedergelassene Kollegen aus Heidelberg (Dr. Andreas Schwarz, Dr. Ralf Huppertz, Dr. Jürgen Hittel und Dr. Steffen Thier) und Dr. Alexander Barié.

Deutscher Golf Verband (DGV) durch Dr. Tobias Großner.

Wissenschaft und Lehre

Der wissenschaftliche Schwerpunkt unseres Bereichs liegt in der klinischen Forschung und beschäftigt sich mit Fragen nach gelenkerhaltenden Therapien.

Die Forschungsprojekte werden meist im Rahmen von Doktorarbeiten an der Universität Heidelberg durchgeführt oder auch in Kooperation mit der Fachgesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie AGA. Eine Projektförderung erfolgte durch die Dietmar Hopp Stiftung.

Unsere Knorpeltherapie evaluieren wir im Rahmen des Knorpelregisters der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Alle Ärzte der Sportorthopädie übernehmen Vorträge, Seminare und das sogenannte „bedside-teaching“ im Rahmen der Ausbildung der Medizinstudenten der Universität Heidelberg. 

Kollegen anderer Kliniken haben die Möglichkeit, bei uns zu hospitieren und sich Operationstechniken anzuschauen. Dr. Bangert ist zertifizierter Arthroskopeur, ich selbst Instruktor der Fachgesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie AGA, so dass diese Hospitationen im Rahmen des Weiterbildungscurriculums der AGA anerkannt werden.

  • Sport: eine Methode, Krankheiten durch Unfälle zu ersetzten

    (Zitat eines Unbekannten über den zwiespältigen Zusammenhang von Sport und Gesundheit.)