Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für... Institut für... Forschung Forschungsstelle für... Projekte

Optimierung der Gesundheitsversorgung von Patienten mit Depression durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologie

Ansprechpartner: Dr. Markus Moessner (markus.moessner@med.uni-heidelberg.de)

Projekzeitraum: 2014-2015

Projekbeschreibung

Major Depression (MD) ist eine schwerwiegende psychische Erkrankung mit hoher Prävalenz. Sie geht einher mit erheblichen Einbußen an Lebensqualität für die Betroffenen und ihre Angehörigen und führt zu hohen ökonomischen Belastungen der Gesellschaft. Trotz relativ wirksamer Behandlungsmöglichkeiten in der Episode ist das Risiko eines Rückfalls hoch und dementsprechend häufig sind rekurrente Krankheitsverläufe.

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) wie Internet, Smart- und Mobiltelefon eröffnet neue Chancen, die Situation der Patienten durch individualisierte, adaptive Interventionen erheblich zu verbessern. Die Überbrückung von geografischen und psychosozialen Distanzen erleichtert den Zugang und Teilautomatisierung reduziert den Aufwand. Die gemeinsame Entwicklung bzw. Weiterentwicklung und Erprobung solcher neuartigen Ansätze bildet das strategische Ziel der geplanten Zusammenarbeit.

Arbeitsziele der Zusammenarbeit sind die Adaptation der vom (deutschen) Antragsteller entwickelten internet-vermittelten Interventionsstrategie für Patienten mit rekurrenter Depression für die Anwendung in Chile, die Durchführung einer Pilotstudie und die Vorbereitung einer klinischen Studie zur Prüfung der Wirksamkeit.

Kooperationspartner

Pontificia Universidad Católica de Chile, Universidad de Chile
(Prof. Dr. M. Krause, Prof. Dr. G. Rojas Castillo)