Neuropathologie
Pathologie

Direktor:

Prof. Dr. A. von Deimling 

Im Neuenheimer Feld 224

69120 Heidelberg 

Tel.: 06221-56-4650 

Fax: 06221-56-4566 

E-Mail: Prof. Dr. von Deimling


Abteilung für Neuropathologie

Aufgaben in Krankenversorgung und Lehre werden von den Mitarbeitern der Abteilung für Neuropathologie des Universitätsklinikums Heidelberg geleistet. Die Forschungsprojekte werden gemeinsam mit Mitarbeitern der Klinischen Kooperationseinheit Neuropathologie (Leitung Prof. Dr. A. von Deimling) des Deutschen Krebsforschungszentrums durchgeführt.

 

Klinik

Die Biopsie-Diagnostik zentralnervöser Läsionen (z. B. Gliome aber auch entzündliche ZNS–Läsionen) erfolgt für die Neurochirurgischen Universitätskliniken Heidelberg und Mannheim. Der Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Tumordiagnostik. 

 

Unser neuroonkologisch- molekularbiologisch ausgerichtetes Forschungsinteresse erlaubt uns die Durchführung zahlreicher molekularbiologischer Zusatzuntersuchungen in der Diagnostik und Therapieplanung hirneigener Tumoren (Gliome). Die Untersuchungen schließen Methylierungs-basierte Tumorklassifikation (450K) und Targetidentifizierung mittels Next Generation Sequenzierungen ein.

 

 

In Zusammenarbeit mit der Neurologischen Klinik der Universität Heidelberg und neurologischen Abteilungen an Kliniken der Region begutachten wir Nerven- und Muskelbiopsien zur Diagnostik von Erkrankungen des peripheren Nervensystems und neuromuskulärer Erkrankungen. Hierbei können wir uns auf Nerven- und Muskelbiospie spezifische Untersuchungsmethoden neuropathologischer Diagnostik (Einzelfaserzupfpräparat am peripheren Nerven, Ultrastruktur von Muskel und Nerv) stützen.

 

Die Autopsie-Diagnostik umfasst die Durchführung von Hirn- und Rückenmarkssektionen von Patienten des Universitätsklinikums Heidelberg. 

   

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen