Angewandte Tumorbiologie
Pathologie

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. M. von Knebel Doeberitz

Im Neuenheimer Feld 224

69120 Heidelberg

Tel.: 06221-56-4220

Email: knebel@med.uni-heidelberg.de



Sekretariat:

A. Klingmann (besetzt Montag-Freitag zwischen 8:30-13:00)

Tel.: 06221-56-4221

Fax: 06221-56-5981

Email: andrea.klingmann@med.uni-heidelberg.de


Die Abteilung für Angewandte Tumorbiologie beschäftigt sich mit molekularen Mechanismen der Tumorentstehung. Im Rahmen der Krankenversorgung werden Untersuchungen zur Tumorklassifikation und Krebsfrüherkennung durchgeführt. Im Bereich der Forschung werden neue diagnostische Marker und für die Immuntherapie relevante Antigene identifiziert. Auf diesen Markern aufbauend werden klinische Studien geplant und durchgeführt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen klinischen und theoretischen Institutionen sowie dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und dem Europäischen Molekularbiologischen Laboratorium (EMBL) sowie mit verschiedenen Industriepartnern. Die Lehrtätigkeit umfasst Vorlesungen, Seminare und Kolloquien auf dem Gebiet der Angewandten Tumorbiologie.

Speziallabors

  • Diagnostik erblicher Krebserkrankungen (familiärer Dickdarmkrebs, HNPCC)
    • Mikrosatelliteninstabilitätsdiagnostik
    • Immunhistochemie
  • Diagnostik Virus-assoziierter Tumoren
    • Diagnostik onkogener humaner Papillomvirusinfektionen (HPV)
    • Untersuchung von Biomarkern in Krebsvorläuferzellen

 

Forschung und Innovation

  • Molekulare Pathogenese mikrosatelliteninstabiler Neoplasien
  • Molekulare Pathogenese HPV-assoziierter Tumoren
  • Entwicklung von Krebsfrüherkennungs- und Krebsdiagnostik-Tests
  • Entwicklung von Tumorimpfstoffen auf der Basis tumor-assoziierter Antigene
  • Untersuchung der anti-tumoralen Immunantwort (ELISA, ELISpot- & Zytotoxizitäts-Assays)
  • Glykobiologie von Tumoren

 

Außergewöhnliche technische Ausstattung

  • Genetic Analyzers ABI 3100 und ABI 310, Laser Capture Microdissection Microscope (LCM), FACS, präparative und analytische Ultrazentrifuge, Flüssigkeitsszintillationsspektrometer, Phosphoimager, FPLC-Anlage, Gefriertrocknungsanlage, 2D-Proteingelelektrophorese, Isotopenlabor
Select languageSelect language
Print Mail