zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Zentrum für Infektiologie

• Plasmodium falciparum (Malaria tropica)
• Plasmodium vivax/ovale (Malaria tertiana)
• Plasmodium malariae (Malaria quartana)
• Plasmodium knowlesi (bisher nur in Süd-Asien  nachgewiesen)

(mikroskopischer Erregernachweis)
Durchführende Abteilung:
Sektion Klinische Tropenmedizin
Indikation zur Untersuchung:Bei V.a. Malaria bzw. bei Fieber nach Aufenthalt in Endemiegebieten (bis zu 1 Jahr) muss der Ausschluss bzw. die Diagnose noch am gleichen Tag erfolgen! Bei anhaltendem klinischem Verdacht ist die Untersuchung täglich (max. 3 Tage) zu wiederholen.
Verfahren:

• Qbc 
• Blutausstrich
• Dicken Tropfen
• Immunchromatografischer „Schnelltest“

Geeignetes Material:

EDTA-Blut (nicht älter als 24 h)

Menge:ca. 3ml
Probengefäß:EDTA-Röhrchen
Lagerung bis zum Transport:Raumtemperatur
Transportzeit:

Zulieferung ins Labor SOFORT nach Blutentnahme, Eiltransport!!! Patienten mit Malariaverdacht können sich auch persönlich in der tropenmedizinischen Ambulanz vorstellen. Terminvergabe unter Tel.: 06221/56-22999

Außerhalb der Öffnungszeiten in der Notfallambulanz der Inneren Medizin Tel. 06221/56-8782
Dauer der Untersuchung:ca. 2 Stunden
Frequenz der Untersuchung im Labor:werktäglich
Malaria spp. (Antikörpernachweis)
Durchführende Abteilung:Sektion Klinische Tropenmedizin
Indikation zur Untersuchung:NICHT ZUR AKUTEN DIAGNOSE GEEIGNET, evtl. zur retrospektiven Diagnosesicherung (z. B.: Gutachten)
Verfahren:

IIFT

Geeignetes Material:

Serum

Menge:500 µl
Probengefäß:Serumröhrchen
Lagerung bis zum Transport:Raumtemperatur
Transportzeit:Nach Probenentnahme (Posttransport möglich)
Dauer der Untersuchung:ca. 4 Std.
Frequenz der Untersuchung im Labor:werktäglich

 

Stand: 02.06.2017

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen