Translationale Chirurgische Onkologie "TCO"

FSP-Sprecher: Prof. Dr. med. Martin Schneider

zum Forschungsschwerpunkt

Translationale Forschung im Europäischen Pankreaszentrum "EPZ"

FSP-Sprecher: Prof. Dr. med. Thilo Hackert

zum Forschungsschwerpunkt

Minimal invasive Chirurgie und oberer GI-Trakt "MIC"

FSP-Sprecher: Prof. Dr. med. Beat Müller, Prof. Dr. med. Yakup Kulu

zum Forschungsschwerpunkt

Forschungstrakt-S1/S2 "ResSurge"

Unit Viszeralchirurgie

*****

Translationale Forschung im Europäischen Pankreaszentrum "EPZ"

Minimal invasive Chirurgie und oberer GI-Trakt "MIC"

Translationale Chirurgische Onkologie "TCO"

Direktor

Portrait von Prof. Dr. Dr. h.c. Markus W. Büchler
Prof. Dr. Dr. h.c. Markus W. Büchler

Klinische Leitung

Martin A. Schneider
Prof. Dr. med. Martin A. Schneider, MBA


Labor Leitung

Portrait von PD Dr. med. Nathalia Giese
PD Dr. med. Nathalia A. Giese


06221 56-6440

Willkommen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des S1/S2-Forschungstraktes „ResSurge“ der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg.

ResSurge vereint die translationalen Forschungsschwerpunkte der Klinik in einer zentral organisierten Forschungsunit: die translationale Forschung des Europäischen Pankreaszentrums (EPZ), die Translationale Chirurgische Onkologie (TCO) sowie die translationale Forschung in den Bereichen der minimalinvasiven Chirurgie und der Chirurgie des oberen Gastrointestinaltraktes (MIC).

Diese translationalen Forschungsschwerpunkte werden von forschenden Chirurg:innen bearbeitet, die das jeweilige Thema auch in der Krankenversorgung vertreten. So wird eine enge Interaktion der Forschungsgruppe mit dem jeweils entsprechenden klinischen Schwerpunktbereich gewährleistet und die Translation erarbeiteter Forschungsergebnisse in die Klinik gefördert.

ResSurge gibt nicht nur der translationalen chirurgischen Forschung Infrastruktur und Raum, sondern auch der wissenschaftlichen Karriereentwicklung des chirurgischen Nachwuchses. Jungen akademischen Chirurg:innen wird parallel zur klinischen Ausbildung eine aktive Betätigung und Vernetzung in der grundlagenwissenschaftlichen und translationalen Forschung ermöglicht. Nach erfolgreichem Abschluss einer Postdoc Phase wird die Etablierung einer wissenschaftlichen Nachwuchsgruppe nachhaltig unterstützt. Hierzu bietet ResSurge zentral organisierte, hochmoderne und mit allen gängigen Techniken ausgestattete Forschungslabore.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten über Forschungsinhalte einzelner Arbeitsgruppen, Kooperationen, Publikationen und aktuelle Veranstaltungen zu informieren. 

©A. Neckermann
DE