04
Juni
2021
|
10:52
Europe/Amsterdam

Als Arzt weltweit in Grenzsituationen

Online-Vortrag von Tankred Stöbe, Ärzte ohne Grenzen

Für die meisten Menschen ist die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ ein Begriff. Doch wie sieht die Arbeit der Mitglieder eigentlich in der Praxis aus und was erleben Ärztinnen und Ärzte, die in Krisengebieten arbeiten? Darüber berichtet der ehemalige Präsident der deutschen Sektion von „Ärzten ohne Grenzen“ und ehemaliges Mitglied im Internationalen Vorstand der Organisation, Tankred Stöbe, in einem kostenlosen Online-Vortrag am 9. Juni.

Datum: 9. Juni, 18.00 Uhr
Format: Online-Vortrag mit anschließender Fragerunde und Diskussion
Anmeldung: Um eine Anmeldung wird gebeten (zur Online-Anmeldung). Anmeldeschluss ist der 8. Juni 14.00 Uhr.
Die Zugangsinformationen werden nach Anmeldung per Mail zugestellt.

Kontakt für Rückfragen: pluspunkt@med.uni-heidelberg.de
Video-System: Cisco WebEx

Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme ein PC, Smartphone oder Tablet sowie ein Mikrofon und eine stabile Internetverbindung notwendig ist.

In seinem Vortrag berichtet Herr Stöbe von seinen Erfahrungen aus einundzwanzig Einsätzen in siebzehn verschiedenen Ländern, zuletzt im Jemen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den unterschiedlichen Rahmenbedingungen und politischen Hintergründe dieser Einsätze sowie auf den Begegnungen mit besonderen Menschen, die er im Laufe seiner Einsätze getroffen hat. Der Vortrag wird organisiert von +punkt. Kirche INF 130 in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung Heidelberg.