[Translate to English:] Portrait von Prof. Dr. med. Dr. med. dent.  Jürgen Hoffmann
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. Jürgen Hoffmann

Deputy center spokesperson (Zentrumsvorstand Kopfklinik)
Medical Director (Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)
Adjunct lecturer (Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)
Deputy Managing Director (Zentrumsvorstand Kopfklinik)
Head of the Institute (Interdisziplinäre Röntgenabteilung)
Attending Physician (Interdisziplinäre Sprechstunde für vaskuläre Malformationen)


Medical/Professional background

since 2014

Stellvertreter Zentrumsvorstand Kopfklinik, Universitätsklinikum Heidelberg

2010

Annahme des Rufs nach Heidelberg, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg

2010

Berufung auf die Lehrstühle für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an den Universitätskliniken Hamburg (UKE) sowie Heidelberg

2003

Ernennung als Leitender Oberarzt und Stellv. Ärztlicher Direktor

2001

Anerkennung als Fachzahnarzt für Oralchirurgie

2001

Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“

2000

Ernennung zum Oberarzt

2000

Anerkennung als Fellow of the European Board of Oro-Maxillofacial Surgeons (EBOMFS)

1997

Anerkennung als Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Scientific background

1992 – 2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikum Tübingen

2001 – 2009

Leiter einer Arbeitsgruppe im Rahmen des DFG-Forschungsschwerpunktprogramms „Navigation & Robotik“

2001 – 2006

Leiter der Arbeitsgruppe “Medizintechnische Forschung“ am Kompetenzzentrum Minimal Invasive Medizin & Technik Tübingen-Tuttlingen

2001 – 2004

Leitung des Teilprojektes "Multimodale Differenzierung des individuellen Proliferationsverhaltens von Mundhöhlenkarzinomen" im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Mechanismen der Entstehung solider Tumoren und experimentelle Therapie-Konzepte"

1986 – 1993

Studium der Human- und Zahnmedizin an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Offices and posts held

2014 – 2015

2. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie (DGZMK)

2014 – 2016

Section Chairman "Reconstructive Surgery", Strasbourg Osteosynthesis Research Group (S.O.R.G.)

since 2014

Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

2009 – 2011

Schriftführer der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie (DGZMK)

2004 – 2010

Generalsekretär der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde