Kliniken & Institute … Kliniken Frauenklinik (Zentrum) … Geburtshilfe und… Schwangerschaft und… Nach der Geburt

Nach der Geburt

Nach der Geburt

Liebe Eltern,

unsere Betreuung hört mit der Geburt nicht auf! Mit der Wochenbettpflege, Säuglingspflege und Anleitung zur Säuglingsernährung durch Stillen oder Säuglingsnahrung werden Sie von unseren Hebammen und Fachschwestern der Wochenbettstation von Anfang liebevoll und nach Ihrem persönlichen Bedarf vertraut gemacht.

Auch in den Monaten nach der Geburt stehen wir Ihnen und Ihrem Kind mit Rat und Tat zur Seite: das Angebot des Elternberatungszentrum informiert Sie über die optimale Betreuung Ihres Nachwuchses und reicht bis hin zu verschiedenen Kursen, um Ihren Körper, Ihre Seele und Ihren Geist wieder auf die "nicht-schwangere" Situation einzustellen und Sie fit zu machen für die Aufgaben, die sich im Umgang mit Ihrem Kind ergeben werden.

Lassen Sie sich auf den kommenden Seiten vom Angebot des Elternberatungszentrums überraschen!

Das erste Jahr

Informationen für Eltern über das erste Lebensjahr

Ärztliche Versorgung des Neugeborenen

Aufgrund der in der Frauenklinik integrierten Neugeborenenintensivstation ist ein Kinderarzt immer anwesend und verfügber. Treten unerwartet Probleme beim Neugeborenen auf, so steht eine kinderärztliche Betreuung sofort zur Verfügung. Sollte bei Ihrem Kind eine kinderärztliche Untersuchung direkt nach der Geburt aufgrund von Besonderheiten im Schwangerschaftsverlauf oder speziellen Erkrankungen empfohlen sein, ist dies ebenfalls rund um die Uhr möglich, selbstverständlich jederzeit auch die Hinzuziehung von Fachkollegen wie beispielsweise Kinderkardiologen. In diesen besonderen Fällen ist eine Vorstellung in der Schwangerenambulanz mit geburtshilflicher und kinderärztlicher vorgeburtlicher Beratung angeraten.

In den ersten Lebensstunden und – tagen Ihres Kindes erhalten Sie neben den üblichen Vorsorgeuntersuchungen Beratung bzgl. der Bedeutung von Augentropfen, der sogenannten "Vitamin-K-Prophylaxe", d. h. der Verabreichung des Vitamin-K zur Vorbeugung und Verhinderung von Blutungsstörungen bei Ihrem Kind. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit sich über das Neugeborenen Hörscreening zu informieren, welches wir in den ersten Lebenstagen unkompliziert durchführen. 

Falls es Fragen zu sinnvollen oder erforderlichen Impfungen gibt, kann diese ebenfalls individuell mit Ihnen besprochen werden. Ist eine stationäre Aufnahme des Kindes notwendig, möchten wir Sie auf die Informationsseiten der Frühgeborenen Intensivstation (FIPS) verweisen.

Wochenbettstation

Auf der Wochenbettstation heißt Sie das Team der Station bestehend aus Hebammen, Krankenschwestern und Stillberaterinnen herzlich willkommen. In diesen ersten Tagen mit Ihrem Kind, in dem der Aufbau einer Mutter-Kind Beziehung und das Stillen im Vordergrund stehen, möchten wir Ihnen einen geschützten Rahmen und Anleitung zu einem sicheren Umgang mit Ihrem Kind bieten.