Kliniken & Institute … SFBs SFB 938 Projekte Modulation of T Cell…

Modulation der T-Zell-Reaktivität durch Gewebezellen

Zusammenfassung

Immunantworten laufen in verschiedenen Geweben qualitativ und quantitativ unterschiedlich ab. Inwieweit Gewebezellen selbst die Art und das Ausmaß einer lokalen Immunantwort beeinflussen können, ist weitgehend unbekannt. In unseren Vorarbeiten haben wir gefunden, dass Dickkopf 3, ein von Gewebezellen produziertes Protein, T-Zellreaktivität begrenzen kann. Wir planen, die zellulären und molekularen Grundlagen der Wirkungsweise von Dickkopf 3 in verschiedenen Organen mit Hilfe von Tiermodellen zu klären und den Erkenntnisgewinn für entsprechende Studien des menschlichen Immunsystems zu nutzen.

Publikationen (5 ausgewählte Publikation, Stil JBC)

Oelert T, Papatriantafyllou M, Pougialis G, Hämmerling GJ, Arnold B, Schüler T. 2010. Irradiation and IL-15 promote loss of CD8 T cell tolerance in response to lymphopenia. Blood 115(11):2196-2202

Hamzah J, Jugold M, Kiessling F, Rigby P, Manzur M, Marti HH, Rabie T, Kaden S, Gröne HJ, Hämmerling GJ, Arnold  B, Ganss R. 2008. Vascular normalization in RGS5-deficient tumors promotes immune destruction. Nature 453(7193):410-414

Reibke R, Garbi N, Ganss R, Hämmerling GJ, Arnold B, Oelert T.  2006. CD8+ regulatory T cells generated by neonatal recognition of peripheral self-antigen. PNAS 103(41):15142-15147

Alferink J, Tafuri A, Vestweber D, Hallmann R, Hämmerling GJ, Arnold B. 1998. Peripheral T cell trafficking controls neonatal tolerance to tissue-antigens. Science 282: 1338-1341

Schönrich G, Kalinke U, Momburg F, Malissen M, Schmitt-Verhulst AM,  Malissen B, Hämmerling GJ and Arnold B. 1991. Downregulation of T cell receptors on  self-reactive T cells as a novel mechanism for extrathymic tolerance induction. Cell 65:  293-304

SFB Gruppenleiter

Projektleiter TP Telefon / E-Mail  Institution
Bernd Arnold A +49 6221 42 3731

b.arnold@dkfz.de
DKFZ Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg