zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

AG Patientensicherheit und Simulation

Ziele der AG sind die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der perioperativen Patientensicherheit zur Optimierung der Sicherheit in der klinischen Patientenversorgung und Etablierung neuer Aus- und Weiterbildungskonzepte für hiermit beauftragte Mitarbeiter. Eine wesentliche Grundlage hierfür bildet die Deklaration von Helsinki mit dem klar formulierten Ziel der Reduktion von Beinahezwischenfällen und unerwünschten Ereignissen in der Anästhesie. Zur umfassenden Betrachtung der Thematik sollen Projekte aus den Bereichen „Human Factors“ und „Mensch-Maschine-Interaktion“ auch in interdisziplinärer Zusammenarbeit (z.B. andere Hochrisikoindustrien, Informatik, Arbeitspsychologie) bearbeitet und psychologische, technische und organisatorische Faktoren berücksichtigt werden. Die wissenschaftlichen Fragestellungen orientieren sich dabei am Ziel der Förderung und Etablierung einer wertschätzenden Sicherheitskultur.

 

Mitglieder der Arbeitsgruppe

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Lichtenstern, LOA
Opens window for sending emailChristoph.lichtenstern@med.uni-heidelberg.de

 

Dr. med. Christopher Neuhaus, Wiss. Mitarbeiter
Opens window for sending emailChristopher.neuhaus@med.uni-heidelberg.de

 

Dr. med. Götz Hofmann, Wiss. Mitarbeiter
Opens window for sending emailGoetz.hofmann@med.uni-heidelberg.de

 

 

Laufende Projekte

1. CIRS/HFACS


Nach der erfolgreichen Einführung verschiedenster Fehlermeldesysteme in vielen Bereichen der Medizin (CIRS-Systeme) gilt es, mittels wissenschaftlicher Auseinandersetzung den Erkenntnisgewinn durch derartige Meldesysteme zu optimieren. Fragestellungen sind unter anderem die Suche nach Möglichkeiten zur strukturierten Auswertung von Fehlermeldesystemen in der Medizin sowie die Optimierung und Förderung des Meldeverhaltens und Verankerung von CIRS-Systemen in einer Abteilungskultur.

 

2. TEAM


Das TEAM-Projekt beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie verschiedene Elemente des Risikomanagements, die in anderen Hochrisikoindustrien erfolgreich eingeführt und etabliert wurden, im Bereich der perioperativen Patientenversorgung adaptiert und angewandt werden können. Durch verschiedene Studien sowohl im Simulator als auch in der Arbeitsumgebung sollen die unterschiedlichen Tools (z.B. Checklisten oder Briefings) wirksam in einen optimierten Arbeitsablauf integriert werden.

 

3. HANS


Das Heidelberger Anästhesie- und Notfallsimulationszentrum stellt mit seinen stationären und mobilen Full-Scale-Simulationspuppen ein wichtiges Instrument in der kontinuierlichen Weiterbildung der Mitarbeiter in sowohl medizinischen als auch interprofessionellen Themen dar. Im Rahmen der AG-Arbeit werden Möglichkeiten untersucht, mit denen Simulation und CRM-Trainings als fester Bestandteil wirksam in die Weiterbildung integriert werden können. Auch Aspekte des Leadership/Followership Trainings und der Mensch-Maschine-Interaktion können in diesem Umfeld weiterentwickelt und wissenschaftlich bearbeitet werden. Der Regelbetrieb des Simulationszentrum (im Rahmen der studentischen und ärztlichen Weiterbildung) stellt außerdem die nötige Routine im Umgang mit dieser Methode für die weitere wissenschaftliche Arbeit sicher und dient als interdisziplinäre Schnittstelle zur Erschließung weiterer Fragestellungen.

 

Kooperationen

Prof. Dr. R. Röhrig, Abteilung Medizinische Informatik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

 

 

Select languageSelect languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Woche der Wiederbelebung

17.-23.09.2018

Karriere

Wir haben im Rahmen von Leistungserweiterungen eine Stelle zu besetzen:

Fachärztin/-arzt für Anästhesiologie, Weiter-bildungsassistent/-in

Notarztkurs

10. Heidelberger Notarztkurs

16. - 23.09.2018

8. Heidelberger Kasuistikforum

Schmerztherapie & Palliativmedizin

19.09.2018

18. Heidelberger Seminar Invasive Notfalltechniken (INTECH)

13.10.2018

Sonografie-Kurs (TTE)

18. - 20.10.2018

Masterclass Beatmung

23. - 24.11.2018