Organisation Verwaltung Personalrat Vertretung von...

Schwerbehindertenvertretung des Universitätsklinikums Heidelberg

Aufgabe der Schwerbehindertenvertretung ist es, die Eingliederung schwerbehinderter Menschen in Betrieb oder Dienststelle zu fördern.

Sie vertritt die Interessen der schwerbehinderten Menschen und steht ihnen helfend und beratend zur Seite.

Damit die Schwerbehindertenvertretung ihre Aufgabe wahrnehmen kann, hat der Gesetzgeber den Arbeitgeber verpflichtet, die Schwerbehindertenvertretung in allen Angelegenheiten, die Schwerbehinderte oder Gleichgestellte betreffen, unverzüglich und umfassend zu unterrichten und vor einer Entscheidung anzuhören.

Die Schwerbehindertenvertretung hat darüber zu wachen, dass alle zugunsten schwerbehinderter Menschen geltenden Gesetze, Verordnungen, Tarifverträge etc eingehalten werden. Außerdem hat sie Anregungen und Beschwerden schwerbehinderter Menschen entgegenzunehmen und, wenn sie berechtigt sind, auf ihre Erledigung hinzuwirken.

Wolfgang Schulte; Simone Laudenklos, Selina Krüger; Xenia Schubert, Christina Schulz, Christof Hofele (von links)
Kontakt
Im Neuenheimer Feld 154
69120 Heidelberg
Anfahrt

06221 56-7018

Mehr erfahren

Antrag auf Gleichstellung

Behinderte Menschen mit einem festgestellten Grad der Behinderung (GdB) von weniger als 50, aber mindestens 30 können den schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden (§2 Abs 3 SGB IX). Voraussetzung ist, dass sie infolge ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz nicht erlangen oder nicht behalten können.

Es können jedoch nur Rechte und Leistungen in Anspruch genommen werden, die der Teilhabe am Arbeitsleben (Teil 2, SGB IX) zuzuordnen sind.

Die für den Wohnort des behinderten Mensche zuständige Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit (Arbeitsamt) nimmt den Antrag entgegen und entscheidet nachdem die betrieblichen Vertretungsinstitutionen (Schwerbehindertenvertretung, Personalrat) und der Arbeitgeber angehört wurden.

Bei einem ablehnenden Bescheid nehmen Sie bitte bald mit uns Kontakt auf!

Wir beraten Sie gerne!

Antrag auf Schwerbehinderung

Die Feststellung einer Schwerbehinderung nach §69 SGB IX erfolgt auf Antrag des behinderten Menschen.

Das für den Wohnort des behinderten Menschen zuständige Versorgungsamt (Landratsamt oder Amt für soziale Angelegenheiten) nimmt den Antrag entgegen und entscheidet nach Aktenlage bzw mit Einholung von medizinischen Gutachten über den Grad der Behinderung (GdB).

Sehr entscheidend sind medizinische Stellungnahmen durch den Hausarzt oder Fachärzte. Diese sollten möglichst früh durch den Antragsteller einbezogen bzw unterrichtet werden.

Bei einem ablehnenden Bescheid nehmen Sie bitte bald mit uns Kontakt auf!

Wir beraten Sie gerne!

Bewerbungen/Einstellungen

Gemäß der Verwaltungsvorschrift des Landes Baden-Württemberg sind alle Dienststellen verpflichtet, bei Neueinstellungen alle Bewerbungen Schwerbehinderter mit der Schwerbehindertenvertretung zu erörtern.

Für das Universitätsklinikum wurde diese Vorschrift in einer Dienstvereinbarung über das Verfahren bei Stellenausschreibungen präzisiert. Danach ist die Schwerbehindertenvertretung zu den Einstellungsgesprächen hinzuzuziehen.

Personalgespräche

Schwerbehinderte Menschen haben das Recht, bei Personalgesprächen auf der Einbeziehung der Schwerbehindertenvertretung zu bestehen, wenn es um Angelegenheiten geht, die in einem Zusammenhang mit ihrer Behinderung stehen.

Weiterführende Links

Mitglieder

Vertrauensperson

Wolfgang Schulte

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)
Mitglied (Gesamtpersonalrat)

Vertrauensperson

Schwerpunkt

Schwerbehindertenvertretung Standort Im Neuenheimer Feld


06221 56-7018

Stellvertreungen

Die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen wird von folgenden Personen wahrgenommen:

Standort Orthopädie: Xenia Schubert

Standort Bergheim: Britta Cramer

Standort Im Neuenheimer Feld: Wolfgang Schulte, Christina Schulz und Prof. Dr. Dr. Christof Hofele

Prof. (apl) Dr. med. Dr. med. dent. MSc Christof Hofele

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)
Stellv. Vorsitzender (Gesamtpersonalrat)
Oberarzt (Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)


Britta Cramer

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)
Mitglied (Gesamtpersonalrat)
Fachkrankenpflegerin für Psychiatrie (Tagesklinik Blankenburg)

Psychiatrie, Tagesklinik


06221 56-5953

Christina Schulz

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)
Mitglied (Personalrat am Universitätsklinikum Heidelberg)

Schwerpunkt

Schwerbehindertenvertretung Standort Neuenheimer Feld


06221 56-36603

Simone Laudenklos

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)
Mitglied (Personalrat am Universitätsklinikum Heidelberg)


06221 56-36604

Xenia Schubert

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)

Schwerpunkt

Schwerbehindertenvertretung Standort Orthopädie

Selina Krüger

Schwerbehindertenvertretung (Schwerbehindertenvertretung)

Schwerpunkt

Kauffrau im Gesundheitswesen, Krankenschwester