zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Zentrum für Infektiologie
 Leishmania, Leishmaniose (Leishmania spp.)
Durchführende Abteilung:Sektion Klin. Tropenmedizin
Indikation zur Untersuchung:

Bei V.a.Leishmaniose nach Aufenthalt in Endemiegebieten

viszerale Leishmaniose: Fieber, Hepatosplenomegalie, Panzytopenie

kutane/mukokutane Leishmaniose: Haut- oder Schleimhautulzerationen
Verfahren:IIFT
Geeignetes Material:

Serum

Menge:500 µl
Probengefäß: Opens internal link in current windowSerumröhrchen
Lagerung bis zum Transport:Raumtemperatur
Transportzeit:nach Probenentnahme (Posttransport möglich)
Dauer der Untersuchung:ca. 4 Std.
Frequenz der Untersuchung im Labor:je nach Dringlichkeit, mind. 1x wöchentlich
 Leishmania spp. (Erregernachweis)
Durchführende Abteilung:Sektion Klin. Tropenmedizin
Indikation zur Untersuchung:Bei V.a. Leishmaniose zum Erregerdirektnachweis und zur Speziesdifferenzierung (siehe PCR)
Verfahren:Mikroskopisch im Knochenmarkausstrich
Mikroskopisch im Tupfpräparat (Biopsie)
Mikroskopisch nach Anzüchtung in Kultur (aus Biopsie und Knochenmark)
PCR (wird extern durchgeführt)
Geeignetes Material:

V.a. Viszerale Leishmaniose (Kala Azar) Knochenmarkpunktat

V.a. Kutane/Mukokutane Leishmaniose (Orientbeule/Espundia) Gewebebiopsie (trocken - kein NaCl !!!)

Bitte vor Entnahme des Untersuchungsmaterials immer telefonische Rücksprache (Tel.: 06221/56-22999).

Menge:Siehe unter „Geeignetes Material“
Probengefäß:Siehe unter „Geeignetes Material“
Lagerung bis zum Transport:Siehe unter „Geeignetes Material“
Transportzeit:Siehe unter „Geeignetes Material“
Dauer der Untersuchung:Mikroskopisch: ca. 3 Std.
Kultur: ca. 3 Wochen
Frequenz der Untersuchung im Labor:werktäglich

 

Stand: 02.06.2017

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen