ResSurge Arbeitsgruppen Forschungsschwerpunkt… Arbeitsgruppe Gigic …

Arbeitsgruppen

Epidemiologie des kolorektalen Karzinoms

Die Darmkrebserkrankung stellt nach wie vor eine der häufigsten Krebstodesursachen weltweit dar. Der Fokus der internationalen ColoCare Studie richtet sich auf die Untersuchung potentieller Einflüsse von innovativen biologischen Markern und Lebensstilfaktoren auf den klinischen Verlauf und Behandlungserfolg der Erkrankung.

ColoCare vereint ein interdisziplinäres Team von Epidemiologen, Klinikern und Wissenschaftlern aus sechs Studienzentren in den USA und dem Standort in Heidelberg. Daten und biologische Proben von neu diagnostizierten Darmkrebspatienten werden einheitlich zu verschiedenen Studienzeitpunkten, bis zu fünf Jahre nach der Diagnose, gesammelt und nach standardisierten Verfahren archiviert bzw. asserviert.

Die Kombination aus umfassenden Daten und biologischen Proben bietet eine einzigartige Ressourcen- und Forschungsinfrastruktur, die innovative und vielversprechende Untersuchungen in der Darmkrebsforschung ermöglicht.

Arbeitsgruppenleiterin

Dr. sc. hum. Biljana Gigic


Team

Victoria Damerell, PhD
Michael Schepp

Finanzierung

Holowatyj AN, Gigic B, Herpel E, Scalbert A, Schneider M and Ulrich CM. Distinct molecular phenotype of sporadic colorectal cancers among young patients based on multi-omics analysis. Gastroenterology. 2020;158(4):1155-1158.

Wirbel J, Pyl PT, Kartal E, et al. Meta-analysis of fecal metagenomes reveals global microbial signatures that are specific for colorectal cancer. Nature Medicine 2019; 25: 679-89.

Thomas AM, Manghi P, Asnicar F, et al. Metagenomic analysis of colorectal cancer datasets identifies cross-cohort microbial diagnostic signatures and a link with choline degradation. Nature Medicine 2019; 25: 667-78.

DE