Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen

Willkommen

Sehr geehrte Patient(inn)en, verehrte Kolleg(inn)en und Studierende,

herzlich willkommen auf der Homepage der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen.

Unsere langjährigen Erfahrungen und die Möglichkeiten unserer neuen Frauenklinik garantieren eine Versorgung auf Topniveau. Wir freuen uns insbesondere, in der Kinderwunschambulanz eine Versorgung unter einem Dach gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Andrologie und der Humangenetik anbieten zu können.

In unserer Abteilung befassen wir uns sowohl mit allen Fragen zur gynäkologischen Endokrinologie (Opens internal link in current windowHormonambulanz) als auch zu Kinderwunsch (Opens internal link in current windowKinderwunschambulanz). Wir führen als eines der wenigen universitären Zentren in Deutschland alle modernen Methoden der künstlichen Befruchtung durch, z.B. die Blastozystenkultur, die Polkörper- und Präimplantationsdiagnostik und die in vitro-Maturation (Opens internal link in current windowIVF-Labor).

Einen besonderen Schwerpunkt nimmt bei uns die Beratung und Behandlung von Frauen mit Endometriose in unserem Endometriosezentrum ein (Opens internal link in current windowEndometriosezentrum). Je nach Fragestellung kann die Behandlung medikamentös oder operativ erfolgen. Bei Endometriosepatientinnen erfordert insbesondere unerfüllter Kinderwunsch ein individuell geplantes Vorgehen.

In unserer operativen Patientenversorgung liegt der Schwerpunkt auf endoskopischen Eingriffen zur Behandlung von Fertilitätsstörungen Opens internal link in current window(Chirurgische Eingriffe). Bei Frauen mit Myomen und aktuell bestehendem oder prospektivem Kinderwunsch unterscheidet sich das Vorgehen oft von der Standardbehandlung von Myomen und muss viele Faktoren berücksichtigen. Deshalb haben wir gezielt für Frauen mit Myomen, bei denen noch Kinderwunsch besteht, eine eigene Myomambulanz eingerichtet, in der wir sorgfältig individuell beraten und das geeignetste Behandlungskonzept besprechen (Opens internal link in current windowMyomambulanz für Kinderwunschpatientinnen).

Dazu kommen Spezialsprechstunden für Frauen mit wiederholten Opens internal link in current windowFehlgeburten und zum Opens internal link in current windowFertilitätserhalt bei Chemo- und Strahlentherapien sowie unsere naturheilkundliche Ambulanz (Opens internal link in current windowNaturheilkundliche Ambulanz).

Die Opens internal link in current windowSektion für Reproduktionsgenetik widmet sich der Grundlagenforschung zur männlichen und weiblichen Keimzellbiologie.

Für Informationen zu unseren einzelnen Bereichen können Sie einfach die angegebenen Links nutzen. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen direkt zu kontaktieren.


Prof. Dr. med. Thomas Strowitzki

Ärztlicher Direktor der Abteilung Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen, Frauenklinik



Ganz aktuell

Heidelberg als PID-Zentrum zugelassen

Die Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen ist gemeinsam mit dem Institut für Humangenetik vom Sozialministerium als eines von zwei Zentren für die Durchführung der Präimplantationsdiagnostik in Baden-Württemberg zugelassen worden. Die Präimplantationsdiagnostik ist für exakt definierte Fragestellungen nach dem Embryonenschutzgesetz in Deutschland möglich.

Die Abteilung verfügt bereits durch die etablierte Polkörperdiagnostik an Eizellen über große Erfahrung in diesen verwandten Techniken und ist gemeinsam mit dem Institut für Humangenetik, das auf technisch neuestem Stand die genetische Diagnostik an den entnommenen Zellen vornehmen wird, bestens vorbereitet.

Opens external link in new windowZur offiziellen Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg


Die European Society of Human Reproduction and Embryology ESHRE hat Opens external link in new windowaktuelle Guidelines zu Endometriose und prämaturer Ovarinsuffizienz veröffentlicht.




Frau Opens internal link in current windowProfessor Dr. Bettina Toth, leitende Oberärztin der Abteilung, hat den Ruf auf die Professur an der Universität Innsbruck und die Leitung der Klinik für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin angenommen und wird Heidelberg verlassen um ihren Dienst in Innsbruck zum 1. Oktober anzutreten. Dazu herzlichen Glückwunsch seitens der ganzen Abteilung. Diese Ernennung ist eine schöne Bestätigung für den Stellenwert unserer Abteilung und für die Arbeit, die hier geleistet wird.

Opens external link in new windowPressemitteilung Innsbrucker Universität-Klinik:
"Neue Professorin für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin"



Besondere Betreuung für Leistungssportlerinnen an der Universität Heidelberg

 

Leistungssportlerinnen haben oft spezielle medizinische, darunter auch gynäkologische Fragen.

 

Leistungssport kann Einfluss auf den weiblichen Zyklus und die hormonelle Regulation haben. Ebenso kann das Zyklusgeschehen Einfluss auf die sportliche Leistungsfähigkeit haben. Im Falle einer Zyklusstörung stellt sich die Frage, ob diese behandelt werden muss. Wenn ja: welche Hormontherapie ist mit den sportlichen Zielen am besten vereinbar?

 

Seit 01/2014 haben die Leistungssportlerinnen des Olympiastützpunktes die Möglichkeit eine interdisziplinäre Sprechstunde aufzusuchen, die von der Sportmedizin der Medizinischen Universitätsklinik  und der Hormonambulanz der Frauenklinik (Abt. Gynäkologische Endokrinologie) durchgeführt wird.

 

Leitung:


Frau Dr. med. Petra Frank-Herrmann
Funktionsoberärztin, Leitung der Ambulanz für Kinder- und Jugendgynäkologie
Abt.  Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen
Universitätsfrauenklinik Heidelberg

 

Frau Prof. Dr. med. Birgit Friedmann-Bette
Kommissarische Ärztliche Direktorin
Abteilung Innere Medizin VII: Sportmedizin
Medizinische Universitätsklinik

 

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. T. Strowitzki

Prof. Dr. T. Strowitzki

Opens window for sending emailE-Mail an das Sekretariat

Adresse

Universitäts-Frauenklinik
Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen
Im Neuenheimer Feld 440
69120 Heidelberg

Opens internal link in current windowzur Anfahrtsbeschreibung

Opens external link in new windowVirtueller Rundgang

Zum 3D-Gebäudeplan

Aktuelle Termine

Die nächsten Infoabende der Kinderwunschambulanz:

20.09.2016

22.11.2016


Opens internal link in current windowWeitere Informationen

Schwangerschaftsrate

Die aktuellen Schwangerschaftsraten pro Transfer:

2015
ICSI43,65 %
IVF50,49 %
1. Halbjahr 2016
ICSI49,0%
IVF48,5%
Klinische Schwangerschaften
im 1. Halbjahr 2016
ICSI43,0%
IVF32,3%

Zertifiziert für: