Kliniken & Institute … Kliniken Klinik für… Klinik für… Über uns Karriere
3 Ärzte bei der Befundung

Karriere

An der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Die Klinik für Diagnostischen und Interventionelle Radiologie besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Radiologie uns ist eine durch die Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) und die Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DEGIR) geprüfte Ausbildungsstätte für Interventionelle Radiologie.

Unsere Stellenagebote sind im Stellenportal des Klinikums ausgeschrieben. Ist keine passende Stelle dabei? Gern können Sie sich dort auch ein Job Abo zu Ihren Suchkriterien generieren, Sie erhalten unsere aktuellen Stellenagebote bequem per email.

Wir freuen uns auch über Ihre Initiativbewerbung, diese richten Sie bitte per email (max. 10 MB) an das Direktionssekretariat von Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor.

Zu weiteren Möglichkeiten, unsere Klinik kennenzulernen (Bsp. Fellowship, Hospitation, MTRA-Ausbildung, Bundesfreiwilligendienst (BFD)) finden Sie ausführlichere Informationen auf dieser Seite.

aktuelle Stellenausschreibungen der DIR

Facharztweiterbildung

Die Weiterbildung zur Fachärztin bzw. zum Facharzt für Radiologie an unserer Klinik haben wir im Heidelberger Curriculum für Radiologie strukturiert. Wir besitzen die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Radiologie.

Während Ihrer ca. 60 monatigen Weiterbildung lernen Sie unsere Standtorte Chirurgische Klinik, Medizinische Klinik, Kinderklinik, Brustzentrum in der Frauenklinik sowie Orthopädische Klinik kennen. Wir pflegen mit verschiedenen Kliniken in der Region Kooperationen, so dass im Rahmen der Facharztweiterbildung zur Vertiefung der Basiskenntnisse Rotationen in die Neuroradiologie am UKHD, der Thoraxklinik Heidelberg sowie in die Abteilung Radiologie des DKFZ vorgesehen sind.

Fellowship

The ESOR One-year Fellowships offer qualified radiologists a unique opportunity to enter competitive, thematic, structured and certified proper fellowships at major renowned European reference centres, which are funding the programme.

During 12 months of training the fellows will be incorporated in the specific departments to work on a dedicated, detailed programme supervised by specialised academic tutors.

further information and application: ESOR One-year Fellowship

 

The ESOR Visiting Scholarship Programme (Europe) offers qualified trainees the opportunity to get to know another training environment and to kick off an interest for subspecialisation in radiology. During three months of training the scholars will be provided with a structured, modular introduction to different subspecialties and will be supervised by a specialised tutor in a pre-selected, highly esteemed academic training centre in Europe.

Offered topics:

  • Abdominal Radiology
  • Chest Radiology
  • Emergency Radiology
  • Interventional Radiology
  • Musculoskeletal Radiology
  • Oncologic Imaging
  • Paediatric Radiology

further information and application: ESOR Visiting Scholarship Programme (Europe)

** Due to the ongoing pandemic related to the spread of the coronavirus, this programme will not be on offer in 2021, i.e. no new applications will be accepted. **

Hospitationen

Ärztliche Kolleginnen und Kollegen

Sie möchten unsere Klinik im Rahmen einer Hospitation kennenlernen, dann kontaktieren Sie bitte das Sekretariat von Prof. Kauczor.

Studenten

Ausführliche Informationen für Studierende haben wir in der Rubrik Lehre zusammengestellt. Für Studierende der Medizin bieten sich folgende Möglichkeiten, die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie in der Praxis kennenzulernen:

Promotion

Anfragen zu Ihrer Promotion auf einem speziellen Gebiet können direkt an die Leitung der einzelnen Sektion/Arbeitsgruppe gestellt werden:

Zu organisatorischen Fragen rund um Ihre Promotion an der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie kontaktieren Sie bitte unsere Doktorandenbeauftrage Frau Dr. rer. nat. Ramona Sowade.

Weiterführende Informationen zur Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg entnehmen Sie bitte den Seiten der Medizinische Fakultät Heidelberg.

 

Habilitation

Informationen zur Habilitation an der Ruprecht-Karls-Universität entnehmen Sie bitte der Homepage der Medizinischen Fakultät Heidelberg.

Medizinisch-Technische Radiologie Assistenten (MTRA)

Der Beruf der MTRA

Medizinisch-Technische Radiologie Assistentinnen und Assistenten (MTRA) sind mit ihrer Arbeit ein unverzichtbarer Bestandteil in der Patientenversorgung. Sie erstellen jene verlässlichen Daten, Messwerte und Bilder, die der Radiologe für seine Diagnose benötigt, um den Patienten möglichst zeitnah einer für ihn richtigen und wichtigen Therapie zuführen zu können.

Die MTRA sind mit einem großen Fachwissen ausgestattet, das sie während ihrer dreijährigen Berufsausbildung erhalten. Nur so können sie hochmoderne Großgeräte wie zum Beispiel einen Computertomographen (CT) versiert bedienen und dabei die Technologie effizient für den Patienten einsetzen. Dieser steht dabei immer im Mittelpunkt. Als erste Ansprechpartner für Patienten müssen die MTRA mit großem Einfühlungsvermögen versuchen, diesen die Angst vor der Untersuchung zu nehmen und sie während der Untersuchung kompetent begleiten.

Die Tätigkeit der MTRA an einem Universitätsklinikum ist sehr vielseitig, anspruchsvoll und interessant. MTRA arbeiten weitgehend selbstständig und tragen dabei eine hohe Verantwortung. Belastbarkeit, Flexibilität und eine hohe soziale Kompetenz zeichnen gute Medizinisch Technische Radiologie Assistentinnen und Assistenten aus.

Welche Voraussetzungen sind bei Interesse für den Beruf mitzubringen?

Für eine Ausbildung als MTRA reicht in der Regel ein guter Realschulabschluss. Bewerberinnen und Bewerber sollten ein großes Interesse an einem sozialen Beruf und keine Scheu vor dem Umgang mit oft schwerkranken Menschen haben. Ein gut ausgeprägtes technisches Verständnis, Interesse und Spaß an der Arbeit mit hochmodernen Geräten und Computern ist Voraussetzung. Besonders hier am Universitätsklinikum erwarten wir Belastbarkeit und Flexibilität, denn in der Maximalversorgung sind wir auch an Wochenenden und Feiertagen sowie im Schichtsystem für unsere Patienten da. Die beruflichen Perspektiven sind für MTRA überdurchschnittlich gut. So können ausgebildete MTRA in verschiedenen Fachbereichen arbeiten: Klinisch in Radiologie, Nuklearmedizin oder Strahlentherapie. Außerdem können sie in der Forschung tätig sein. In der Wirtschaft sind MTRA besonders als Applikationsspezialisten gefragt. Die Karrierechancen erstrecken sich von der Verantwortlichkeit für einen bestimmten Bereich bis hin zur Führungs- und Managementebene.

 

Innerhalb der Akademie für Gesundheitsberufe bietet die staatlich anerkannte Schule für Medizinisch-Technische Radiologieassistentinnen und Assistenten am Universitätsklinikum Heidelberg eine Ausbildung an den modernsten Geräten in allen Abteilungen an. In sechs Kursen mit maximal zehn Schülerinnen und Schülern werden in drei Jahren MTRA ausgebildet, die nach ihrem Abschluss über ein großes theoretisches und praktisches Fachwissen verfügen. 

Neben der Ausbildung kann auch ein Bachelor-Studiengang (B.Sc.) für Interprofessionelle Gesundheitsversorgung absolviert werden. 

Möchten Sie mehr über die Ausbildung und den Beruf der MTRA erfahren?

Hier können Sie sich informieren:

 

https://www.afg-heidelberg.de/schulen/schule-fuer-mtra/

 

Die Tätigkeit des MTRA im Überblick auch auf Berufe.net der Bundesagentur für Arbeit

 

 

 

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Schule fertig und nun möchtest Du…

  • … Deine Wartezeit auf den Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll nutzen?
  • … Dir eine Auszeit nehmen und Dich sozial engagieren?
  • … im Hinblick auf Deine Berufswahl wertvolle Erfahrungen sammeln?
  • … neue Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen?

 

In unserer Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie bieten wir regelmäßig die Möglichkeit des Bundesfreiwilligendienstes in folgenden Einsatzbereichen an:

  • Verwaltungsbereich:     Orgateam / Patientenanmeldung
  • Klinischer Bereich:          patientennahe Dienste / Einblick in die Tätigkeit der MTRA

 

Interesse geweckt? Dann schau auf der Seite des iB vorbei:

 

Internationaler Bund Heidelberg
Freiwilligendienste
Belfortstr. 2
69115 Heidelberg
06221 31695 - 0
E-Mail: freiwilligendienste-heidelberg(at)internationaler-bund.de

 

 

 

Kontakt

Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor, M.D.


06221 56-6410

Sekretariat Prof. Dr. med. H.-U. Kauczor

Öffnungszeiten
Mo – Do 07:30 – 16:00  
Fr 08:00 – 15:00  
Sekretäre/-innen
  • Portrait von Dipl.-Übers. Maria Gaetana Tarallo
    Dipl.-Übers. Maria Gaetana Tarallo

    Direktionsassistentin

    Leitung des Orga-Teams

    Schwerpunkt

    Leitung des Orga-Teams


    06221 56-6410
    06221 56-5730