Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Innere Medizin I:… Behandlungsspektrum … Studienzentrum Aktuelle Klinische…

Aktuelle Studien

Logo Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Diese Seite liefert einen Überblick über die aktuellen Studien der Klinik für Endokrinologie, Stoffwechsel und Klinische Chemie. Für Fragen zu unseren Studien stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

Diabetesstudien:

Chronisches Fasten in Diabetes mellitus Typ 2 und Albuminurie (FMD-Studie)

Eine prospektive randomisierte placebo-kontrollierte Interventionsstudie mit dem Ziel, Diabetes mellitus und seine Spätkomplikationen im Rahmen einer diätetischen Intervention, die ein Fastenzustand nachahmt („fasting mimicking diet“-FMD), zu untersuchen. Die Diät und alle für die Studie benötigte Materialien werden den Teilnehmer kostenlos gestellt. Die Studie wird in Kooperation mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) durchgeführt.

Sie haben Diabetes mellitus Typ 2 und eine bereits diagnostizierte diabetische Nephropathie, sind unter Metformin und/oder Insulin Therapie und möchten an unserer Studie teilnehmen? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

E-Mail: Alba.Sulaj(at)med.uni-heidelberg.de

Tel.: 06221 56-34347

Portrait von Dr. med. Alba Sulaj

Heidelberg Study on Diabetes and Complications (HEIST-DiC)

Langzeitbeobachtungsstudie mit Fokus auf Diabetes-assoziierte Spätschäden.

Die Ursachen für die Entwicklung Diabetischer Folgeschäden sind bisher unzureichend verstanden. Daher lassen sich diese Folgeschäden bisher nicht effektiv verhindern. Um ein besseres Verständnis für die Entstehung Diabetischer Folgeschäden zu bekommen, werden diese und deren Verlauf im Rahmen der Studie erfasst und anhand der Analysen verschiedener Stoffwechselwege bisher unbekannte Zusammenhänge untersucht. Gesucht werden Probanden mit und ohne Diabetes mellitus Typ 1, Typ 2 oder Prä-Diabetes (einer Diabetesvorstufe).

Sie haben Interesse? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Stefan Kopf
Dr. med. Zoltan Kender
Dr. med. Lukas Schimple

Deutsche Diabetes Studie (DDS)

Multizentrische prospektive Beobachtungsstudie für Patienten mit neu entdecktem Diabetes mellitus.

Ziel ist die Erfassung von diabetischen Spätschäden im Verlauf. Es werden aktuell auch gesunde Kontrollpersonen für die Deutsche Diabetesstudie gesucht. Die Studie wird in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) durchgeführt.

Sie haben einen neu entdeckten Diabetes oder sind gesund und haben keinen Diabetes, sind zwischen 18 und 69 Jahre alt und möchten an dieser Studie teilnehmen? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

 

Dr. med. Stefan Kopf
Dr. med. Zoltan Kender
Dr. med. Dimitrios Tsilingiris

Prä-Diabetes Lebensinterventions Studie (PLIS)

Patienten im Stadium des Prä-Diabetes (erhöhte Blutzucker-Werte zwischen 100-125mg/dl) erhalten eine individuelle Lebensstilintervention. Die Studie wird in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) betrieben.

Sie haben ein erhöhtes Riskio für Diabetes mellitus Typ 2 mit einem nüchternen Blutzucker zwischen 100-125mg/dl und möchten an unserer Studie teilnehmen. Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

- Studie ist geschlossen - Nachbeobachtung - Es werden keine weiteren Patienten aufgenommen.

COMBAT-T2-NASH

In dieser Studie wird untersucht, ob die Kombinationstherapie mit Empagliflozin und Semaglutid bzw. die Therapie mit Empagliflozin allein zu einer Rückbildung der nicht-alkoholischen Fettleberentzündung (NASH) führt und gleichzeitig das Voranschreiten einer Leberfibrose verhindert.

Die Studie wird deutschlandweit voraussichtlich an 40 Standorten durchgeführt.

Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung (non-alcoholic fatty liver disease, NAFLD) ist eine häufige Begleiterkrankung des Diabetes mellitus Typ 2. Klinische Studien konnten zeigen, dass Diabetespatienten mit NAFLD ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Nierenerkrankungen sowie für die diabetische Nervenerkrankung (Neuropathie) haben.

COMBAT T2 NASH (dzd-ev.de)

Geeignete Teilnehmer  

  • Männer und Frauen im Alter zwischen 25 und 75 Jahren
  • Diagnostizierter Typ-2-Diabetes
  • Verdacht auf oder diagnostizierte nicht-alkoholische Fettleberentzündung (NASH)
  • BMI ≤45 kg/m2


E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Stefan Kopf
Dr. med. Dimitrios Tsilingiris

IFIS

Intermittierendes Fasten zur Verbesserung der Insulinsekretion: Die IFIS-Studie untersucht den Einfluss von intermittierendem Fasten auf die Insulinsekretion.

Wird ein Typ 2 Diabetes nicht ausreichend behandelt, können verschiedene Komplikationen wie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzinfarkt und Schlaganfall) auftreten. Jedoch entwickelt nicht jeder Mensch mit Diabetes Folgeerkrankungen. Das Risiko für Folgeerkrankungen hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und kann unter anderem anhand von Blutwerten eingeschätzt werden.

Heute wissen wir, dass die Veränderung des Lebensstils die effektivste Methode ist, einem Diabetes vorzubeugen bzw. eine Remission der Erkrankung zu erreichen. Intermittierendes Fasten scheint hierfür besonders geeignet zu sein.

Im Rahmen dieser Studie werden Menschen mit einem Prädiabetes und Diabetes mit einem hohen Risiko für einen besonders komplikationsreichen Verlauf untersucht. Es sollen die Wirksamkeit und Vorteile des intermittierenden Fastens im Vergleich zu normalen diätetischen Maßnahmen erfasst werden. Die Studienteilnahme dauert für Sie insgesamt 24 Wochen.

IN VORBEREITUNG!

Bei Interesse: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Ekaterina von Rauchhaupt

Schwangerschaftsdiabetes-Studie (PREG)

Eine prospektive Beobachtungsstudie zur Früherkennung von Schwangerschaftsdiabetes und zur Untersuchung des individuellen Risikos, nach der Schwangerschaft an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken. Die Studie wird in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) betrieben.

Sie sind schwanger zwischen der 24. und 27. Schwangerschaftswoche oder hatten in einer früheren Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes und und möchten an unserer Studie teilnehmen. Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

DIASURG-2-Studie

Eine prospektive Interventionsstudie mit dem Ziel, Diabetes mellitus und seine Spätkomplikationen durch einen operativen Magenbypass zu behandeln.

Sie haben Diabetes mellitus Typ 2, spritzen Insulin, sind etwas adipös und haben Spätschäden und möchten an unserer Studie teilnehmen? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

E-Mail: Ambulanz.Studien(at)med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Dimitrios Tsilingiris

Weitere Studien folgen