Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Kinder- und… Klinik für Pädiatrische… Forschung

Forschung

Wir forschen für unsere Kinder und die Jugend

Die Herausforderungen an unsere internationalen Forschungsteams sind gewaltig, denn die Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Pneumologie umfasst viele und häufig sehr ernste Krankheiten. Doch unsere Forschungsteams sind Experten in der Grundlagenforschung wie z.B. in der Molekularbiologie, sie entwickeln präklinische Modelle, in denen neue Therapieverfahren getestet werden, bevor sie beim Patienten eingesetzt werden, sie arbeiten an moderner Diagnostik und neuen, auf der Foschung beruhenden Strategien für verbesserte Behandlungen.  

Unsere Forschung hat uns ein tiefes Verständnis von molekularmedizinischen Mechanismen der Pathogenese häufiger Krankheiten verschafft. Der besondere Erfolg unserer Forschungsarbeit beruht auf der herausragenden Motivation unseres Teams an den großen Fragen der Fachgebiete interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Dabei hilft uns auch die besondere Vernetzung in einem der herausragenden biomedizinischen Wissenschaftsstandorte Deutschlands, der sowohl die Kliniken und Institute der medizinischen Fakultät, als auch das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) einschließt.

Wir haben zwei große Forschungsschwerpunkte in der Klinik für Kinderheilkunde III, die Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Immunologie  (Leukämien und solide Tumore, nicht bösartige Blutkrankheiten, Störungen des Eisenstoffwechsels, angeborene Immunschwächen) und die Sektion Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Zystische Fibrose (schwere Lungenkrankheiten wie die Mukoviszidose, allergische Erkrankungen). Wir beschreiben für Sie Hintergrundinformation, welche Projektförderung uns unterstützt, und geben Ihnen viele Links.

Einen ganz engen Schulterschluss zwischen Forschung und klinischer Anwendung schafft das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ), einer gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Universität Heidelberg (Uni HD). Das KiTZ ist gleichzeitig Therapie- und Forschungszentrum für onkologische und hämatologische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Ziel ist es, die Biologie kindlicher Krebs- und schwerer Bluterkrankungen wissenschaftlich zu ergründen und vielversprechende Forschungsansätze eng mit der Patientenversorgung zu verknüpfen. Viele junge Patienten können an klinischen Studien teilnehmen und erhalten damit Zugang zu neuen Therapieoptionen.

Auf unseren Seiten Wissenschaftliche Kooperationen beschreiben wir unsere Verbindungen zur Klinischen Kooperationseinheit Pädiatrische Onkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), zur Molecular Medicine Partnership Unit (MMPU) mit dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL), zu den Forschungsnetzwerken im Bereich der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie, zum Sonderforschungsbereich SFB 1036 und im Bereich der Lungenforschung zu der Abteilung Translationale Pneumologie und dem Translational Lung Reseach Center Heidelberg (TLRC), einem Standort im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL). 

Unsere Forschungslaboratorien sind auf dem aktuellen Stand der Technik und in modernen Räumlichkeiten der Medizinischen Fakultät im Otto-Meyerhof-Zentrum untergebracht. Weitere Wissenschaftler der Klinik arbeiten in den Laboratorien der kooperierenden Gruppen der Radioonkologie, im DKFZ und im EMBL.