Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Kinder- und... IV - Neonatologie Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Schwerpunkte der klinischen Versorgung der Heidelberger Neonatologie

Das Heidelberger Perinatalzentrum in der Universitäts-Frauenklinik gehört zu den größten Zentren in Deutschland – dort arbeiten Gynäkologen und speziell ausgebildete Kinderärzte eng zusammen: Neben der Betreuung der Schwangeren bis zur Geburt werden dort auch Frühgeborene ab 23 Wochen Schwangerschaftsdauer und kranke Säuglinge erfolgreich behandelt – nach dem innovativen Heidelberger Pflegekonzept EFIB (Entwicklungsförderndes familienzentriertes individuelles Betreuungskonzept). Dieses in Deutschland einzigartige Pflegekonzept fördert eine gesunde Entwicklung des Gehirns bei Frühgeborenen und kranken Neugeborenen, indem es angenehme Sinnesreize vermittelt und die Eltern stark einbezieht.

Weitere Schwerpunkte der Heidelberger Neonatologie sind die Versorgung von Mehrlingen und Neugeborenen mit angeborenen Fehlbildungen in Zusammenarbeit mit allen chirurgischen Abteilungen (Herzfehler, innere Organe, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Gehirnfehlbildungen) sowie die Untersuchung von Atemregulationsstörungen bei Neugeborenen, Säuglingen und Kindern im Schlaflabor.

Neonatologie

Jedes Jahr werden in Deutschland 8.000 Frühgeborene mit einem Gewicht von weniger als 1.500 Gramm geboren. Die Zahl dieser sehr kleinen Frühgeborenen ist in den 80er Jahren erheblich angestiegen, in Baden-Württemberg um 20 Prozent, die Zahl der Frühgeborenen unter 1.000 Gramm sogar um 50 Prozent.

Glücklicherweise verbesserten sich gleichzeitig die Chancen zu überleben und gesund zu überleben, da neue Medikamente (zum Beispiel Surfactant und Stickoxid), verbesserte Techniken (Beatmung, Kreislaufbehandlung, Sonographie) und organisatorische Änderungen (Einrichtung von Perinatalzentren, Tür an Tür mit dem Kreissaal der Universitätsfrauenklinik, Spezialisierung von Schwestern und ÄrztInnen auf die Neonatologie) eingeführt wurden.

Eine weitere wesentliche Verbesserung der Prognose Frühgeborener lässt sich durch individuellere "sanfte" Betreuung Frühgeborener erreichen. Inzwischen überleben über 90 Prozent der Frühgeborenen mit einem Gestationsalter unter 32 Wochen.

Perinatalzentrum Heidelberg

Betreuung von Hochrisiko-Schwangeren und ihren Kindern im Perinatalzentrum Heidelberg

Das Perinatalzentrum Heidelberg erfüllt alle Anforderung an ein Level 1 Zentrum optimal. Das heißt, dass die Frühgeborenenintensivstation in den Kreißsaal der Frauenklinik integriert ist, so dass nach Geburt keine Transporte notwendig sind. Außerdem ist rund um die Uhr ein Arzt auf dieser Station anwesend. Durch die gemeinsame Versorgung von Mutter und Kind können in der kritischen Phase direkt nach Geburt beide in der gleichen Klinik zusammen bleiben.

Das Leistungsspektrum im Überblick

Baby-Notarzt

NEUGEBORENEN-TRANSPORTDIENST (NEUGEBORENEN-NOTARZT)

Aufgabe des Transportdienstes ist die notfallmäßige Versorgung von Neugeborenen in Geburtskliniken ausserhalb des Universitätsklinikums und der anschließende Transport in die Kinderklinik.

24 Stunden Bereitschaftsdienst durch 5 Fachärzt/Innen mit abgeschlossener oder weitgehend abgeschlossener Weiterbildung im Schwerpunkt Neonatologie

WAS TUN IM KONKRETEN NotFALL?

So erreichen Sie uns
Im Neuenheimer Feld 430
69120 Heidelberg
Ebene 99


06221 56-7977
06221 56-7988

Deutsche Rettungsflugwacht E.V.

Tel: 0711 7007-2860
Tel: 0621 413233
Fax: 0621/413727

Schlaflabor für Kinder

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 430
69120 Heidelberg
Ebene 99
Anfahrt

06221 56-1983

Besuchszeiten/Öffnungszeiten

Keine Besuchszeiten/Öffnungszeiten

Mehr erfahren