zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Präklinische Untersuchungen zur Evaluation von Strahlentherapie und Systemtherapien

Für eine Reihe von Indikationen ist die Kombination von Bestrahlung und Chemotherapie als Therapiestandard etabliert. Auch für Tumoren, bei denen derzeit eine alleinige Bestrahlung durchgeführt wird, gibt es Überlegungen, Kombinationstherapien, mit Chemotherapeutika verschiedener Substanzklassen, oder molekularen Zielsubstanzen einzusetzen.

Viele strahlenbiologische Effekte sind für die Therapie mit Röntgenstrahlen (Photonen) bereits bekannt; Ionenstrahlen, insbesondere Schwerionen, zeichnen sich jedoch durch andere biologische Eigenschaften auf, die ggf. unterschiedliche Effekte in der Wechselwirkung mit Systemtherapeutika aufweisen.

 

Folgende wissenschaftliche Ziele werden daher adressiert:

  • Kombinationswirkung von Bestrahlung und Systemtherapie mit Photonen
  • Charakterisierung der Radiobiologischen Wirksamkeit von Ionenstrahlen
  • Interaktion von Systemtherapie mit Ionenstrahlen
  • Migrationsverhalten von Tumorzellen und Normalgewebe nach Strahlentherapie
  • Identifizierung molekularer Marker für Therapieansprechen und -response
Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen