Betriebsärztlicher Dienst

Informationen

Informationen zu Untersuchungen:

  • Die Arbeitsmedizinische Vorsorge dauert ca. 30 Minuten; mit Zusatzuntersuchungen (s.u.) bis zu ca. 1 Stunde. [ Opens internal link in current windowInformationen zur Arbeitsmedizinische Vorsorge u. Einladungsschreiben ] 
    Zur Vermeidung von Verzögerungen bitten wir Sie pünktich zum Termin kommen.
    Bei Verspätungen oder falls Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, informieren Sie uns bitte unter Tel. 06221 - 56 8966 zur Vereinbarung eines Ersatztermins. Danke !

  • Bitte bringen Sie zu jedem Untersuchungstermin folgende Dokumente mit:
    - Ihren Impfpass [ ggf. auch ältere (!) ] und
    - Ihren Mitarbeiterausweis  ( bzw. Personalausweis od. Reisepass )

  • Im Rahmen der Arbeitsmedizinischen Vorsorge erfolgt
    ein Arztgespräch mit Anamnese und Beratung;
    individuell kann auch eine körperliche Untersuchung (z.B. Untersuchung von Herz, Lunge, Wirbelsäule, Gelenken), eine Blutentnahme zu Laboruntersuchungen, ggf. auch eine Urinprobe erforderlich sein bzw. angeboten werden.

  • Je nach Arbeitsplatz bzw. -belastungen können weitere zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein od. angeboten werden z.B.:

    - Sehtest (bei Bildschirmarbeitspätzen oder Fahr- u. Steuertätigkeiten [z.B. Stapler-, Busfahrer]) - dieser wird immer mit der aktuellen Brille/Sehhilfe durchgeführt;
    Sie sollten daher immer Ihre Sehhilfen (Brillen, Kontaktlinsen, BAP-Brille etc.) zur Untersuchung mitbringen.

    - Hörtest kann ggf. bei bestimmten 'Lärm'-Arbeitsplätzen [> 80 db(A)] erforderlich sein; dann sollten Sie auch ihren PSA/Lärmschutz (Lärmschutzstöpsel, Kopfhöhrer) mitbringen.


  • Bei Strahlenschutzuntersuchungen ist zusätzlich
    der vom Strahlenschutzbeauftragten ausgefüllte Antrag mitzubringen.
    [Antragsformular im Intranet unter Opens external link in new windowZentraler Strahlenschutz beim Klinikumsvorstand]

Für Untersuchungen, Beratungen und Impftermine ist der/die Arbeitnehmer(in) laut Arbeitssicherheitsgesetz von der Arbeit freizustellen; d.h. die Termine können während der Arbeitszeit wahrgenommen werden.

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen