Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Kinder- und… I - Allgemeine… Behandlungsspektrum … Pädiatrische… Nephrologisches Labor …

Nephrologisches Labor

Im Nephrologischen Labor werden neben patientenbezogenen Leistungen die Forschungsprojekte der Teammitglieder realisiert. Die Finanzierung des Labors erfolgt zum weit überwiegenden Teil aus Drittmitteln.

Die klinischen Leistungen umfassen:

  • Quantitative Urineiweißbestimmungen nach Coumassie
  • Peritoneale Equilibrations-Tests
  • Histologische Analysen peritonealer Biopsate
  • Biobanking
  • Genetik bei hereditären Glomerulopathien

Im Nephrologischen Labor wird mit folgenden Methoden geforscht:

  • In vitro Zellkultur (primäre und immortalisierte Zell-Linien)
  • Tiermodelle (Maus, Ratte, Zebrafisch)
  • Biobanking (humane Gewebe, Blut, DNA, Urin, Dialysat)
  • Genetik

 

Dazu werden folgende Methoden angewandt:

  • DNA-, RNA-, Protein-Extraktion
  • Konventionelle und real-time PCR
  • NGS
  • SSCP
  • Sanger Sequenzierung
  • Ribonuclease Protection Assay
  • RNA seq., Expressions-Arrays
  • CRISPR/Cas9 Gen KO
  • siRNA gene silencing; Morpholino-knockdown
  • Plasmidklonierung, Transfektion
  • In vitro Zellmembranstudien, Transportstudien
  • Hochdurchsatzscreenings (HTS – High-throughput Screening)  
  • Luciferase Reporter-Gen-Assay
  • ELISA
  • Western Immunoblotting
  • Immunpräzipitation
  • Immunhistochemie, Immunfluroeszenz
  • In situ Hybridisierung
  • Exosome Extraktion

Eine genaue Beschreibung der Forschungsaktivitäten finden Sie hier.