Kliniken & Institute ... Kliniken Frauenklinik (Zentrum) ... Frauenheilkunde und... Lehre Famulatur

Famulatur

an der Frauenklinik

Sehr geehrte, liebe Studierende,

wir freuen uns, dass Sie im Rahmen einer Famulatur in der Universitätsfrauenklinik das Fach Gynäkologie und Geburtshilfe näher kennenlernen möchten und heißen Sie dazu herzlich willkommen!Im Folgenden möchten wir Sie über die inhaltlichen und organisatorischen Strukturen unserer Klinik und Ihres Aufenthaltes informieren. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an die Famulatur-Beauftragten und/oder das Studierendensekretariat.

Was dürfen Sie von uns erwarten?

Ihre Ausbildung ist uns wichtig und wir bemühen uns um eine gute Lehre. Um dies zu bewerkstelligen, haben wir uns folgendes vorgenommen:

  • Wir möchten Ihnen Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche des Faches Gynäkologie und Geburtshilfe (OP, Stationen, Kreißsaal, Ambulanzen, Funktionsbereiche) bieten.
  • Sie haben die Möglichkeit, eigenständig die Betreuung von Patienten zu übernehmen, wobei Sie selbstverständlich supervidiert werden.
  • Sie sind herzlich eingeladen, an Lehrveranstaltungen für Studierende und Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter des Klinikums teilzunehmen.

Zögern Sie nicht, sich mit Fragen und Anregungen jederzeit an uns zu wenden.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Sie haben das Fach aus freier Entscheidung gewählt, weshalb wir von Ihnen Motivation, Engagement und konstruktive Mitarbeit erwarten.
  • Adäquate Umgangsformen gegenüber Patienten und Mitarbeitern der Klinik (Höflichkeit, Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit) werden vorausgesetzt.

Organisatorisches

Rotation

Die aktuelle Rotationsplanung finden Sie digital (Laufwerk P – Organisa – Ordner „PJ +Famulatur“ – Tagesplanung). Bei der Rotationsplanung richten wir uns gerne nach Ihren individuellen Interessen (OP, Geburtshilfe, Ambulanzen und Funktionsbereiche, NCT).

Ihre Arbeitszeiten

7:45 – 17:00 Uhr  

Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Bereitschaftsdiensten.

ANSPRECHPARTNER

L. Mayer, Assitenzärztin

F. Cohrs, Assistenzärztin

Lehrbeauftragter: Prof. Dr. Florian Schütz

Studierendensekretariat: Frau Malchanava und Frau Mittnacht

Allgemeines:

  • Bitte tragen Sie Schutzkittel mit Namensschild und Schuhe, die ausschließlich in der Klinik getragen werden.
  • Achten Sie auf häufige Händedesinfektion!
  • Sie sollten gegen Hepatitis B geimpft sein!