Kliniken & Institute ... Kliniken Frauenklinik (Zentrum) ... Frauenheilkunde und... Lehre Praktisches Jahr

Praktisches Jahr

an der Uni-Frauenklinik Heidelberg

Sehr geehrte, liebe Studierende im Praktischen Jahr,

wir heißen Sie herzlich in der Universitätsfrauenklinik willkommen und wünschen Ihnen ein lehrreiches PJ-Tertial! Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über die inhaltlichen und organisatorischen Strukturen unserer Klinik und Ihres Aufenthaltes informieren. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an die PJ-Beauftragten und/oder das Studierendensekretariat.

Grundsätzliches

  1. Wir wollen, dass Sie so viel wie möglich von Ihrer Zeit in der UFK profitieren, viel lernen und mit viel Wissen und praktischer Erfahrung Ihr Tertial beenden. Wir möchten, dass Sie sich wohl fühlen!
  2. Während des Tertials möchten wir Ihnen das breite Spektrum des Faches nahe bringen, indem wir Ihnen ermöglichen, durch die unterschiedlichen Abteilungen zu rotieren.  
  3. Wir schätzen Ihre Hilfe und Arbeit auf den Stationen, in den Ambulanzen und als Assistenz im OP. Wir bemühen uns, diesen Arbeitseinsatz so zu gestalten, dass er Ihrer Ausbildung zu Gute kommt.
  4. Neben dem praktischen Einsatz bieten wir Ihnen zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen zusammen mit unseren Ärzten.

Organisatorisches

Allgemeines
  • Bitte tragen Sie Schutzkittel mit Namensschild und Schuhe, die ausschließlich in der Klinik getragen werden.
  • Achten Sie auf häufige Händedesinfektion!
  • Sie sollten gegen Hepatitis B geimpft sein!
Rotation
  • 8 Wochen operative Station
  • 4 Wochen Geburtshilfe
  • 3 Wochen Ambulanzen
  • 1 Woche NCT
Ihre Arbeitszeiten

Nach der Approbationsordnung werden die Tertiale ganztägig in der Klinik absolviert, was für unsere Klinik bedeutet zwischen 7:45 Uhr (bzw. 7:00h während der Rotation auf operativer Station) und 17:00 Uhr. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Bereitschaftsdiensten. Alle zwei Wochen steht Ihnen ein Studientag zu.

Kittelausgabe

Arztkittel können beantragt werden. Das Studierendensekretariat  hält hierfür Antragsvordrucke bereit. Die Wäscheausgabe und Anprobe befindet sich im Untergeschoss des Bettenhauses

Umkleide und Dienstzimmer

Im Gebäude der alten HNO befindet sich eine Umkleide für Studenten (Gebäude 4210, 1. OG, R 210). Falls Sie Nachtdienste machen möchten, steht ein Dienstzimmer zur Verfügung (Gebäude 48, R 207), den Schlüssel hierfür erhalten Sie an der Pforte.

Mitarbeiterausweis

In der Klinikumsverwaltung erhalten sie Mitarbeiterausweise, das Studierendensekretariat hält hierfür Antragsvordrucke bereit (Öffnungszeiten dienstags und Donnerstag von 8-12 Uhr und 14-16 Uhr).

Mittagessen

Studierende im Praktischen Jahr erhalten ein kostenloses Mittagessen bei Vorlage des Mitarbeiterausweises in der Cafeteria im Untergeschoss (Öffnungszeiten von 11.30h bis 14.00h).

Computerzugang

Computerzugang kann beim EDV-Beauftragten beantragt werden. Mit dieser Kennung haben sie Zugriff auf alle relevanten Patientendaten, das Internet und die Tagesplanung.

Fortbildungen/Lehrveranstaltungen
  • PJ-Unterricht: dienstags und donnerstags ab 14 Uhr
  • Präoperative Konferenz:  täglich 8.00h im Anschluss an den Rapport in der Bibliothek
  • Tumorboard: dienstags 14:00 Uhr in der Bibliothek

Was dürfen Sie von uns erwarten?

Ihre Ausbildung ist uns wichtig und wir bemühen uns um eine gute Lehre. Um dies zu bewerkstelligen, haben wir uns folgendes vorgenommen:

  • Wir möchten Ihnen Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche des Faches Gynäkologie und Geburtshilfe (OP, Stationen, Kreißsaal, Ambulanzen, Funktionsbereiche) bieten.
  • Sie haben die Möglichkeit, eigenständig die Betreuung von Patienten zu übernehmen, wobei sie selbstverständlich supervidiert werden.
  • Sie sind herzlich eingeladen, an Lehrveranstaltungen für Studierende und Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter des Klinikums teilzunehmen.
  • Zögern Sie nicht, sich mit Fragen und Anregungen jederzeit an uns zu wenden!
Was erwarten wir von Ihnen?
  • Sie haben das Fach aus freier Entscheidung gewählt, weshalb wir von Ihnen Motivation, Engagement und konstruktive Mitarbeit erwarten.
  • Adäquate Umgangsformen gegenüber Patienten und Mitarbeitern der Klinik (Höflichkeit, Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit) werden vorausgesetzt.
  • Wir wünschen Ihnen ein lehrreiches Tertial!

Ansprechpartner

L. Mayer, Assitenzärztin

F. Cohrs, Assistenzärztin

Lehrbeauftragter: Prof. Dr. Florian Schütz

Stellv. Lehrbeauftragter:Prof. Dr. Markus Wallwiener

Studentensekretariat: Frau Malchanava und Frau Mittnacht