Kliniken & Institute … Institute Abteilung… Forschung Schwerpunkte/Projekte … Komplementärmedizin … Stellenwert…

Stellenwert pflanzlicher Arzneimittel in der hausärztlichen Praxis - Phyto-CONTENT

Die Verordnung und Empfehlung pflanzlicher Arzneimittel (Phytotherapeutika) nimmt in vielen hausärztlichen Praxen einen großen Stellenwert ein. Da die Kosten für Phytotherapeutika bis auf wenige Ausnahmen jedoch nicht über die gesetzliche Krankenversicherung erstattungsfähig sind, ist bisher wenig darüber bekannt, in welchem Ausmaß und bei welchen Indikationen Hausärzte Phytotherapeutika einsetzen bzw. empfehlen. 

Mit dem Projekt Phyto-CONTENT, welches auf das bereits in der Abteilung etablierte CONTENT-Projekt aufbaut, soll diese Lücke geschlossen werden und Hausärzte mit komplementärmedizinischer Ausrichtung hinzugewonnen werden. Ziel ist es, im hausärztlichen Bereich naturheilkundliche Vorgehensweisen mit konventionellen im Hinblick auf Procedere, Nutzen, Nebenwirkungen und Kosten bei einer großen Anzahl von Arzt-Patient-Begegnungen zu vergleichen. Primär stehen im Rahmen von Phyto-CONTENT Atemwegserkrankungen im Fokus, da für diesen Bereich häufig Phytotherapeutika verordnet werden und diese zunehmend auch in Leitlinien integriert sind (z.B. DEGAM-Leitlinien Husten und Rhinosinusitis). Hinzu kommt die Problematik der Überversorgung mit Antibiotika bei Atemwegserkrankungen. 

Erfasst werden sollen die Verordnungen von Phytopharmaka und Homöopathika sowie die Anwendung weiterer komplementärmedizinischer Therapie (z.B. Akupunktur, Manueller Medizin).

 

Kooperationspartner: 
Komitee Forschung Naturmedizin

Kontakt
Kühlein
, Thomas, PD Dr. med. 
Joos, Stefanie, Prof. Dr. med.
Laux, Gunter, PD Dr. sc. hum.
Musselmann, Berthold, Dr.med.
 

DE