Kliniken &… Kliniken Zentrum für… Institut für… Forschung AG Gynäkologische und… Beratung und…

GYNÄKOLOGISCHE UND PERIPARTALE PSYCHOLOGIE - Therapie und Beratung

Herzlich willkommen auf der Seite zu Therapie- und Beratungsangeboten der Arbeitsgruppe Gynäkologische und Peripartale Psychologie (AG GynPeP).

Die Arbeitsgruppe bietet Betroffenen und ihren Partner*innen psychologische Aufklärung, Beratung und Unterstützung bei psychischer Belastung durch unerfüllten Kinderwunsch, bei Kindsverlust, bei verschiedenen Themen während der Schwangerschaft und nach der Geburt, bei hormonellen Veränderungen und bei Endometriose an.

Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu den Beratungs- und Therapieangeboten sowie den Kontaktmöglichkeiten.

 

Am Institut für Medizinische Psychologie

 

Sprechstunden/Beratung in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken des UKHD:

  • Spezialsprechstunde in Kooperation mit der Universitätsfrauenklinik
  • Psychologische Beratung im Rahmen der Sprechstunde für LKGS-PatientInnen und deren Eltern in der Kieferchirurgischen-/Kieferorthopädischen Abteilung in der Kopfklinik des UKHD
  • Schwangerensprechstunde für Geflüchtete im PHV

Beratung für Eltern mit negativen Geburtserfahrungen

Die Geburt eines Kindes stellt für viele Eltern ein prägendes biographisches Lebensereignis dar und ist für jede Familie ein individuelles Erlebnis, das sehr unterschiedlich wahrgenommen wird.

Ob eine Geburt als eher positiv, eher negativ oder gar als traumatisch empfunden wird, hängt nicht nur mit objektiven (medizinischen) Geburtsmaßen, sondern mit vielen Faktoren rund um die Geburt zusammen.

Telefonische Beratung
Das Beratungstelefon wurde eingerichtet für Mütter und auch Väter, die ein Baby bekommen haben und sich seit der Geburt wegen eines schwierigen Geburtsverlaufs belastet fühlen. Neben der direkten Beratung dient das Telefonangebot auch zur Erfassung des Bedarfes und der Entwicklung geeigneter Hilfsangebote für betroffene Familien.

Telefonzeiten
Unsere Beraterinnen sind für Sie da:
Dienstag 13:30 bis 15:00 Uhr und
Mittwoch 11:00 bis 13:00 Uhr

Sollten Sie uns nicht direkt erreichen, können Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück.

Telefon: 06221 56-34438
E-Mail: BELA.PMED@med.uni-heidelberg.de

Das Projekt wird von der Manfred Lautenschläger-Stiftung gefördert. 

 

DE