Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für… Über das Zentrum Lehre & Ausbildung … Studium der Medizin … Wahlfachtrack…

Wahlfachtrack Psychosoziale Medizin

Klinischer Abschnitt des Medizinstudiums

www.maxpixel.net, E.J. Stanley, published in 1901

Der psychosoziale Wahlbereich greift den interdisziplinären Zugang zu psychischen Krankheiten auf und bietet den Studierenden die Möglichkeit, spezielle Aspekte der psychosozialen Medizin eigenständig aufzuarbeiten und tiefgreifender kennenzulernen. Schwerpunkte sind Basiswissen in der Psychotherapie, die psychosoziale Entwicklung, psychische Erkrankungen im Kontext gesellschaftlicher Wandlungen, herausfordernde Grenzsituationen einschließlich spezifischer ethischer Fragestellungen, die Hirnfunktion unter dem Aspekt von Therapie und Optimierung sowie Methoden Psychosozialer Forschung. Dafür bieten sechs interdisziplinäre Veranstaltungen, im Umfang von jeweils zwei Semesterwochenstunden, die Möglichkeit, sich anhand von Grundlagentexten, aktueller wissenschaftlicher Arbeiten, interaktiver, kompetenzorientierter Veranstaltungen und interdisziplinären Dialogen mit Vertretern verschiedener Fachrichtungen mit der Thematik auseinanderzusetzen. Der interdisziplinäre Charakter des Wahlbereichs spiegelt sich auch darin, dass Studierende anderer Fächer (z.B. Psychologie, Soziologie, Wirtschaft, Politik) ausdrücklich als Gasthörer willkommen sind.

Welche Themengebiete werden behandelt?
  • Das optimierte Gehirn (Prof. Ditzen, Prof. Friederich,)
  • Basiswissen Psychotherapie  (Prof. Taubner, Prof. Schauenburg)
  • Psychosoziale Entwicklung (Prof. Resch, Prof. Taubner)
  • Psychische Erkrankungen in der Gesellschaft (Prof. Fuchs, Prof. Wischmann)
  • Herausfordernde Grenzsituationen (Prof. Herpertz, Prof. Resch)
  • Methoden psychosozialer Forschung  (Prof. Friederich, Prof. Taubner)

Nähere Beschreibungen und Informationen finden Sie hier.

Wie werden die Themen veranschaulicht?

Je Seminar werden zwei Praxisfeldbesuche frei gewählt und besucht z.B. Stationsvisiten, Therapiegruppen, Ambulanzbesuche, Besuch von Indikationskonferenzen u.v.m.

Was sind die Prüfungsmodalitäten?

Nach drei Seminaren und dem Besuch der Praxisfelder gibt es wahlweise eine Prüfung in Form von Hausarbeit, Poster-Präsentation oder mündlicher Prüfung.

Ansprechpartner im ZPM für DEN Wahlfachtrack "Psychosoziale Medizin"

Organisation und Koordination: Jan Lauter
Informationen, aktuelle Lehrpläne und Anmeldung: Heike Hager
Tel: +49 6221 56-4363, Email: wft.psychosozial(at)med.uni-heidelberg.de

Für Fragen, Anregungen oder bei Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Wahlfachtrack Psychosoziale Medizin finden Sie zudem auf der Seite des Studiendekanats.

DE