zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Medizinische Biometrie
Medizinische Biometrie und Informatik

Lehre

Biometrische Grundkenntnisse sind für verschiedenste Berufsgruppen relevant. Daher engagiert sich die Abteilung Medizinische Biometrie des Instituts für Medizinische Biometrie und Informatik  auf vielfältige Art und Weise in der universitären und außeruniversitären Lehre.

Zusätzlich zu den Lehrveranstaltungen für Studierende gibt es auch Zusatzangebote, die sich an Studierende aller Fakultäten und auch an Mitarbeiter des Klinikums richten. Darüber hinaus bieten wir statistische Beratungen für Studierende und Mitarbeiter an und sind auch in der Nachwuchsförderung aktiv.

Inhalte und detaillierte Informationen zu unseren Lehrangeboten finden Sie auf den folgenden Seiten (siehe linke Spalte).

Daneben gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit der Weiterentwicklung und Erweiterung unseres Lehrangebotes beschäftigt.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unseren Lehrangeboten haben, können Sie uns gerne unter lehrkoordination.biometrie@imbi.uni-heidelberg.de kontaktieren.

 

 

AG Lehre

Die AG Lehre hat das Ziel sowohl bestehende Lehrveranstaltungen zu optimieren, als auch neue Lehrangebote  zu entwickeln um damit unser Repertoire an Lehrveranstaltungen stetig zu verbessern und auszubauen. Um dieses Ziel zu erreichen stehen wir in ständigem Kontakt mit Fachschaften und Lehrbeauftragten und versuchen die Bedürfnisse und das Feedback der Studierenden in die Weiterentwicklung unserer Angebote miteinzubeziehen.

Im Folgenden sind einige unserer wichtigsten Projekte aufgelistet, an denen wir überwiegend interdisziplinär mit anderen Arbeitsgruppen/Fachbereichen arbeiten. Eine nähere Beschreibung der einzelnen Punkte folgt:

  • Entwicklung und Beteiligung an weiteren Lehrveranstaltungen zum Thema Wissenschaftlichkeit in HeiCuMed und Entwicklung eines interaktiven Zeitstrahls für die Homepage des Studiengangs, um den Studierenden (und Dozenten) einen Überblick zu geben, welche Inhalte wann im Studium gelehrt werden und welche Zusatzangebote es gibt
  • fächerübergreifende longitudinale Integration von Lehrinhalten zu Risikokommunikation in HeiCuMed
  • Beteiligung am geplanten Kurs „Gute Wissenschaftliche Praxis“ im Rahmen des MEDISS-Promotionsprogramms
Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen