Kliniken & Institute ... Kliniken Chirurgische Klinik... Allgemein-, Viszeral-... Behandlungsspektrum ... Erkrankungen Gallenwege / -blase ...

Gallenwege / -blase

Die birnenförmige Gallenblase ist etwa 8 cm lang und 3 cm breit und liegt größtenteils unter dem rechten Leberlappen. Sie ist ein Reservoir für die in der Leber gebildete Gallenflüssigkeit. Synchron zur Nahrungsaufnahme kontrahiert sich die Gallenblase einige Male und gibt so die Gallenflüssigkeit in den Hauptgallengang (Ducuts hepaticus & choledochus) ab, der in den Zwölffingerdarm (Duodenum) mündet. Die Gallenflüssigkeit ist essentiell für die Verdauung und Aufnahme von fettigen Nahrungsbestandteilen. Zusätzlich werden über die Gallenflüssigkeit einzelne Abbauprodukte des Körpers ausgeschieden.

Häufige Erkrankungen der Gallenblase sind vor allem die Steinbildung (Cholelithiasis) und die Entzündung der Gallenblase. Steine in der Gallenblase können häufig ohne Beschwerden vorhanden sein. Sie können aber durch Verschluss der Gallenblase oder durch Abgang in den Hauptgallengang zu Kolliken, Aufstau der Gallenflüssigkeit und Entzündungen führen und sollten dann behandelt werden. Bei häufigen Beschwerden durch Gallensteine kann die operative Entfernung der Gallenblase erforderlich werden. Dies geschieht heute in aller Regel durch ein minimal-invasives Verfahren (Schlüssellochmethode). An unseren Standorten Krankenhaus Salem, Krankenhaus Sinsheim, Krankenhaus Eberbach und Kreiskrankenhaus Bergstraße Heppenheim führen wir jährlich insgesamt xx Gallenblasenoperationen durch.