Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für… Heidelberger Institut… Forschung

Forschung

Als Einrichtung am Universitätsklinikum Heidelberg hat das Heidelberger Institut für Psychotherapie das Anliegen durch patientenbezogene Forschung die Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu verbessern. Mit dem Ziel der Fort- und Weiterentwicklung der psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten werden sowohl Ausbildungsbestandteile und Entwicklungsprozesse bei werdenden Psychotherapeuten, als auch ambulante Behandlungen und ihre Prozesse während der Praktischen Ausbildung wissenschaftlich untersucht. Dies kann und soll einen verstärkten Dialog zwischen Praktikern und Forschern anregen, sodass aus klinischen Erfahrungen spannende Forschungsfragen entstehen können und Therapeuten neueste Forschungskenntnisse in die Praxis umsetzen können. Gerade die psychodynamische Psychotherapie ist nach einer Marginalisierung des Verfahrens an den psychologischen Instituten an deutschen Universitäten und dem damit tendenziell einhergehenden Mangel an empirischen Untersuchungen auf solche Forschung besonders angewiesen. Insgesamt ist eine Pluralität an evidenzbasierten therapeutischen Verfahren wichtig für Patienten und Psychotherapeuten.

Arbeitsgruppe Psychotherapieforschung am HIP: Gudrun Miritz, Inka Montan, Christoph Nikendei, Julia Dück, Julia Huber, Ulrike Dinger-Ehrenthal (v.l.n.r)

Arbeitsgruppe Psychotherapieforschung am HIP

Prof. (apl.) Dr. med. Christoph Nikendei, MME

Forschungsgruppenleiter (Psychotherapieforschung)

Ärztlicher Leiter der Geflüchtetenambulanz des Zentrums für Psychosoziale Medizin im Patrick-Henry-Village Heidelberg
Mitglied des Ethikrats des Psychosozialen Zentrums der Universitätsklinik Heidelberg

Schwerpunkt

Traumfolgestörungen, sekundäre Traumatisierung, Versorgung von psychisch belasteten Geflüchteten und Asylsuchenden, Autobiographisches Gedächtnis bei psychosomatischen Erkrankungen, Medizindidaktik, kommunikative und prozedurale Fertigkeiten bei Medizinstudierenden, Psychotherapieforschung, kompetenzbasiertes Training von Psychotherapeuten in Ausbildung, Stress und Burnout am Arbeitsplatz, Erwerb von Gesundheitskompetenz.


06221 56-5876

Dr. rer. nat. Dipl. Psych. Ulrike Dinger-Ehrenthal

Co-Forschungsleitung (Psychotherapieforschung)

(in Elternzeit)

Schwerpunkt

Psychotherapieforschung, Klinische Bindungsforschung, Depression und Persönlichkeitsstörungen


Dr. Dipl.-Psych. Inka Montan

in Elternzeit
Koordination DYNAMIK


M.Sc. Psych. Julia Dück

Koordination Qualitätssicherung und Forschung


06221 56-8373

Gudrun Miritz

Technik und medizinische Dokumentation


06221 56-36252