Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für… Heidelberger Institut… Ausbildung Systemische…

Approbationsausbildungsgang "SYSTEMISCHE THERAPIE"

Mit der Verabschiedung der Änderung der Psychotherapierichtlinie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) im November 2019 wurde die Systemische Therapie für Erwachsene den anderen Richtlinienverfahren gleichgestellt. Neben der Kurzzeittherapie sind auch Langzeittherapien möglich. Das bedeutet, dass voraussichtlich ab Juli 2020 Abrechnungen systemischer Therapie mit gesetzlichen Krankenkassen möglich werden.

Damit haben nun auch Psychologen, die eine Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie im Schwerpunktverfahren „Systemische Therapie“ erwägen, volle Planungssicherheit.   

Das HIP unterstützt diese Entwicklung und bietet ab 2020 die zur Approbation führende Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeut*in mit Schwerpunkt „Systemische Therapie“ an. Diese Ausbildung wird berufsbegleitend und strukturell analog zum bewährten tiefenpsychologischen Schwerpunkt angeboten. Der nächste Ausbildungsgang beginnt am 17. Juni 2020.

  •  enge Verzahnung des Institutes und der Dozent*innen  in Klinik, Forschung, Lehre und Praxis, wissenschaftliche Orientierung und Promotionsmöglichkeiten vor Ort 
  • Vergütete 1200 Stunden Praktische Tätigkeit am Universitätsklinikum Heidelberg und in vielen kooperierenden Kliniken möglich mit diversen familientherapeutische Settings z.B. bei Essstörungen, Krebserkrankungen, Organtransplantationen und vielfältige Mehrpersonensettings im tagesklinischen und stationären Bereich 
  • Bereits 10 Jahre nun auch direkt für die Systemische Approbationsausbildungen nutzbare Erfahrungen mit Approbationsausbildungen im Tiefenpsychologischen Zweig, bereits 70 approbierte Psychologische Psychotherapeut*innen aus unserem Institut
  • Integrative Ausrichtung mit langer familientherapeutischer und Systemischer Tradition
  • Etablierte Ausbildungsambulanz  mit Anbindung an die Psychosomatische Universitätsklinik und dadurch fortlaufend gesichertes Patientenaufkommen 
  • Transparente und klare Struktur der Ausbildung
  • Kontinuierliche Ausbildung und Begleitung
  • Gute Vereinbarkeit mit weiterer Tätigkeit und Familie
  • Transparente und gleichmäßig über die Dauer der Ausbildung verteilte Kosten mit Refinanzierungsmodell
Dipl. Psych. Martin Hegelow Psychologischer Ausbildungsleiter (ST)

Kontakt

HIP.Ausbildung@med.uni-heidelberg.de
06221 - 56 82284

Bewerbung

Ausbildungsbeginn: 17. Juni 2020

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Infoveranstaltungen

07.02.2020 um 15:30 Uhr

06.03.2020 um 15:30 Uhr

03.04.2020 um 17:00 Uhr