Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Innere Medizin III:… Forschung Arbeitsgruppen Klinische… Neue Therapiekonzepte…

AG Neue Therapiekonzepte bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz

Team

Forschungsschwerpunkt

Der Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe liegt in der wissenschaftlichen Begleitung innovativer struktureller und interventioneller Konzepte bei fortgeschrittener/terminaler Herzinsuffizienz. Dazu gehören die 2012 in Heidelberg aufgebaute deutschlandweite erste universitäre Advanced Heart Failure Unit, das Heidelberger VAD (Ventricular Assist Device)-Programm und das Herztransplantations-Programm. Zudem untersuchen wir die Anwendung und Implementierung neuer interventioneller Konzepte bei fortgeschrittener/terminaler Herzinsuffizienz wie z.B. interventionelle Optionen bei Trikuspidalklappen- und Mitralklappeninsuffizienz.

Doktorarbeiten

Wir bieten gerne die Möglichkeit an, eine Doktorarbeit zu einem klinischen Thema in unserer Arbeitsgruppe durchzuführen. Wir bieten eine effiziente Einarbeitung, engagierte Betreuung, ein kollegiales Umfeld, und - bei entsprechendem Interesse - den Einstieg in eine kardiologische Laufbahn in der klinischen Abteilung. Wir wünschen uns solide Grundkenntnisse, Engagement und selbständige Mitgestaltung der Projekte. Bei Interesse freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme (philip.raake(at)med.uni-heidelberg.de oder michael.kreusser(at)med.uni-heidelberg.de) und stehen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Ausgewählte Publikationen

Implementation of an intensified outpatient follow-up protocol improves outcomes in patients with ventricular assist devices. Hamed S, Schmack B, Mueller F, Ehlermann P, Hittmann D, Ruhparwar A, Katus HA, Raake PW, Kreusser MM. Clinical Research in Cardiology 2019 108: 1197-1207

Peritoneal dialysis as therapeutic option in heart failure patients. Grossekettler L, Schmack B, Meyer K, Brockmann C, Wanninger R, Kreusser MM, Frankenstein L, Kihm LP, Zeier M, Katus HA, Remppis A, Schwenger V. ESC Heart Failure 2019 6: 271-279

Invasive hemodynamics and cardiac biomarkers to predict outcomes after percutaneous edge-to-edge mitral valve repair in patients with severe heart failure. Kreusser MM, Geis NA, Berlin N, Greiner S, Pleger ST, Bekeredjian R, Katus HA, Raake PW. Clinical Research in Cardiology 2019 108: 375-387

The need for dedicated advanced heart failure units to optimize heart failure care: impact of optimized advanced heart failure unit care on heart transplant outcome in high-risk patients. Kreusser MM, Tschierschke R, Beckendorf J, Baxmann T, Frankenstein L, Dösch AO, Schultz JH, Giannitsis E, Pleger ST, Ruhparwar A, Karck M, Katus HA, Raake PW. ESC Heart Failure 2018 5: 1108-1117

Improved outcomes after heart transplantation for cardiac amyloidosis in the modern era. Kristen AV, Kreusser MM, Blum P, Schönland SO, Frankenstein L, Dösch AO, Knop B, Helmschrott M, Schmack B, Ruhparwar A, Hegenbart U, Katus HA, Raake PW. Journal of Heart and Lung Transplantation 2018 37: 611-618

A transcatheter intracardiac shunt device for heart failure with preserved ejection fraction (REDUCE LAP-HF): a multicentre, open-label, single-arm, phase 1 trial. Hasenfuβ G, Hayward C, Burkhoff D, Silvestry FE, Muller D, McKenzie S, Walters D, Malek F, Neuzil P, Van der Heyden J, Post MC, Walton AS, Lang I, Doughty R, Ruygrok P, Trochu JN, Guerin P, Gustafsson F, Søndergaard L, Kolodziej A, Westenfeld R, Penicka M, Bartunek J, Rosenberg M, Hausleiter J, Raake PW, Bekeredjian R, Petrie MC, Walker N, Jondeau G, Ducrocq G, Bergmann M, Cleland JG, Leon M, Kaye DM. Lancet 2016 387: 1298-304.