Sektion Rheumatologie

 

Die Sektion Rheumatologie befasst sich klinisch und wissenschaftlich mit entzündlichen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Hierzu zählen neben der Rheumatoiden Arthritis und den Spondyloarthritiden (z.B. Morbus Bechterew, Psoriasisarthritis) die Kollagenosen (Systemischer Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Poly-/Dermatomyositis, Sklerodermie, Mischkollagenose) und insbesondere auch die Vaskulitiden (M. Wegener, Panarteriitis nodosa, Churg-Strauß Vaskulitis, Kryoglobulinvaskulitis, Riesenzell-arteriitis/ Polymyalgia rheumatica, Takayasu-Arteriitis, M. Behcet). Darüber hinaus beschäftigen wir uns auch mit diagnostischen und therapeutischen Ansätzen bei Sarkoidose, adultem Still-Syndrom, Immundefekten, periodischen Fiebersyndromen und anderen Autoimmunerkrankungen.

 

Informationen zu den einzelnen Erkrankungen finden Sie unter:

Rheumaliga: Opens external link in new window www.rheuma-liga.de
Rheumazentrum  Opens external link in new window www.rheumazentrum-heidelberg.de
Interdisziplinäre Zentrum für chronisch entzündliche Erkrankungen IZEH  
Opens external link in new windowwww.klinikum.uni-heidelberg.de/IZEH.139368.0.html

 

Gelenksonographie

Einen weiteren klinischen Schwerpunkt stellt die Gelenksonographie dar.

 

Entzündliche Augenerkrankungen

Eine eigene Sprechstunde ist der interdisziplinären Versorgung von Patienten mit entzündlichen Augenerkrankungen gewidmet, die zum Teil Ausdruck einer rheumatischen Erkrankung sind, aber auch unabhängig davon auftreten können. Patienten werden von Rheumatologen der Medizinischen Klinik V gemeinsam mit Ärzten der Universitätsaugenklinik betreut.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

  www.uveitiszentrum.de

 

 

Interdisziplinäres Centrum für Muskelerkrankungen (ICMH)

Ein interdisziplinäres Zentrum zur Versorgung von Patienten mit Muskelerkrankungen befindet sich derzeit im Aufbau.

Im interdisziplinären Centrum für Muskelerkrankungen wollen wir uns der fächerübergreifenden Betreuung von Patienten mit neuromuskulären und entzündlichen Muskelerkrankungen sowie den Abklärungen von unklaren Muskelbeschwerden widmen. So werden alle Patienten, bei denen der Verdacht auf eine Muskelerkrankung besteht, gemeinsam von spezialisierten Ärzten der Neurologie, Kinderheilkunde, Kardiologie, Sportmedizin und Rheumatologie untersucht und betreut. Dabei verfügen wir über umfangreiche diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Diese Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf die Überwachung der medikamentösen Therapie der einzelnen Muskelerkrankungen.  Die interdisziplinäre Betreuung von Patienten innerhalb unseres Muskelzentrums ermöglicht eine Ausschöpfung der gesamten fächerübergreifenden Expertise um eine optimale individualisierte Diagnostik und Therapie zu gewährleisten. 

 

 

Kooperation

Im stationären Bereich besteht eine enge Kooperation mit dem
Acura-Rheumazentrum Baden Baden
 www.rheumazentrum-baden.de

und dem St. Vincentius-Krankenhaus Heidelberg

Opens external link in new windowwww.vincentius-hd.info/fe-user/home.php

 

 

Forschungsbereich Rheumatologie

Der Forschungsbereich Rheumatologie untersucht die grundlegenden Mechanismen, die zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen führen. Bei diesen Erkrankungen richtet sich das Abwehrsystem fälschlicherweise gegen körpereigene Strukturen.

 Arbeitsgruppe Zelluläre Immunologie: Immunregulation und Zelltod im Immunsystem.

 


 

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen