Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Klinik für Allgemeine… Forschung Forschungsschwerpunkte …

ONLINE-UNTERSTÜTZUNGSANGEBOT FÜR PATIENTEN MIT CHEMOTHERAPIE

Zusammenfassung

Das Auftreten einer Krebserkrankung und deren Behandlung bedeuten für die Betroffenen einen schweren Einschnitt in das bisherige Leben. Bis zu 60% der Krebspatienten leiden unter Distress, Ängsten und Depressivität. Ein Teil der psychisch belasteten Patienten möchte oder kann jedoch persönliche Beratungsangebote nicht in Anspruch nehmen. Gründe dafür können mangelnde Zeitressourcen, körperliche Einschränkungen oder eine eingeschränkte Mobilität sein. Auch ist die kognitive Funktion und Aufmerksamkeitskapazität unter Chemotherapie oft merklich eingeschränkt.
Das Projekt hat zum Ziel, diese Versorgungslücke, die derzeit durch bereits bestehende Angebote nicht abgedeckt wird, durch die Entwicklung und Erprobung eines supportiven,  therapeutengestützten e-health-Angebotes zu schließen.

Im Rahmen der hier vorgestellten Pilotstudie sollen im Anschluss an eine Entwicklungsphase die Therapietreue, die Patientenzufriedenheit und weitere klinische Outcomemaße evaluiert werden. Vorteile unseres online- Unterstützungsangebots sind die Niedrigschwelligkeit, die räumliche Unabhängigkeit, die strukturierte Vermittlung von Informationen und die Möglichkeit zur Kombination mit persönlichem oder videogestütztem Therapeutenkontakt. Insbesondere  belasteten Patienten, die nicht zu separaten Gesprächsterminen erscheinen möchten oder auch können, wird über einen innovativen Zugangsweg ein therapeutengestütztes Informations- und Beratungsangebot zur Verfügung gestellt. Das NCT ist damit die erste Einrichtung unter allen CCCs, die ein maßgeschneidertes, multidisziplinäres und personalisiertes  e-health-Angebot für Patienten anbietet. Die Reichweite der Beratungsdienste wird deutlich erhöht und die Nachsorge durch Erhaltung von Kontinuität verbessert.

Projektleitung

Dr. med. Imad Maatouk

Leiter der Sektion Psychoonkologie
Leiter der Psychoonkologischen Ambulanz im NCT


06221 56-4727

Arbeitsgruppe:  I. Maatouk, M. Grapp

Kooperationspartner:
J. Walther (Medizinische Onkologie, Sozialdienst - NCT Heidelberg), J. Wiskemann (Medizinische Onkologie, Bewegung und Krebs - NCT Heidelberg), E. Klein (Medizinische Onkologie, Pflegedienst - NCT Heidelberg)

Laufzeit: 01/2017 - 06/2018

Gefördert von: Intramurale Förderung im Rahmen des Elevator-Pitch