Hämatologie


Hämatologische Erkrankungen

Die Hämatologie befasst sich mit Erkrankungen des Blutes, des Knochenmarks und des Immunsystems. In unserer Klinik behandeln wir schwerpunktmäßig Patienten mit Leukämien, Lymphomen oder multiplem Myelom (d. h. bösartigen Neubildungen von Knochenmark und lymphatischen Geweben). Erfahrene Spezialisten gewährleisten die fachkundige Durchführung aller modernen Therapieverfahren nach dem jeweils neuesten Stand der Wissenschaft, wobei besonderes Gewicht auf der autologen und allogenen Stammzelltransplantation liegt.
In Zusammenarbeit mit den Kliniken für Strahlentherapie und Nuklearmedizin sowie dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg bieten darüber wir hinaus neuartige Behandlungsformen wie die Radioimmuntherapie und die Tumorvakzinierung an.
Weitere Tätigkeitsfelder liegen in der morphologischen, immunologischen und genetischen Diagnostik von Leukämien und Lymphomen sowie in der individuellen Beratung von Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie, Lymphom oder Myelom (Spezialsprechstunden der Medizinischen Klinik V).

  • Akute lymphatische Leukämie
  • Akute myeloische Leukämie
  • Amyloidose
  • Aplastische Anämie
  • Chronische lymphatische Leukämie
  • Chronische myeloische Leukämie
  • Essentielle Thrombozythämie
  • Gerinnungsstörungen, z. B. Hämophilie A oder Von-Willebrand-Jürgens-Syndrom
  • Haarzellleukämie
  • Hämoglobinopathien
  • Hämolytische Anämie
  • Hodgkin-Lymphome
  • Immundefektkrankheiten
  • Multiples Myelom
  • Myelodysplastische Syndrome (MDS)
  • Non-Hodgkin-Lymphome
  • Polycythaemia vera
  • Osteomyelosklerose
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen