Kliniken & Institute … Institute Institut für… Forschung Genetik neurologischer…

Genetik neurologischer Entwicklungsstörungen

In unserem Labor erforschen wir den Einfluss unserer Gene auf die kognitiven Fähigkeiten und unser Verhalten. Wir widmen uns der Erforschung der genetischen Grundlagen neurologischer Entwicklungsstörungen und neuropsychiatrischer Erkrankungen. Unser besonderer Schwerpunkt ist die translationale Forschung. Alle unsere Forschungsprojekte beziehen sich auf Patienten, die wir im Rahmen unserer Sprechstunde kennengelernt haben. Gemeinsam als Team nehmen wir uns scheinbar unlösbarer medizinischer Rätsel an. Dabei wollen wir den Betroffenen helfen, Antworten auf ihre medizinischen Fragen zu finden. Gleichzeitig machen wir auf diese Weise Entdeckungen auf dem Gebiet der neuropsychiatrischen Erkrankungen. Unser Ansatz ist vielschichtig und umfasst biochemische und zellbiologische Grundlagenforschung, Tiermodelle und klinische Studien an Patienten.

Unsere derzeitigen Forschungsprojekte konzentrieren sich hauptsächlich auf die folgenden Gene und die mit ihnen assoziierten neuropsychiatrischen Erkrankungen und Phänotypen:

  • MAGEL2, ein protein-kodierendes Gen im Prader-Willi-Syndrom-Lokus auf Chromosom 15, dessen Mutationen die Ursache des Schaaf-Yang-Syndroms (OMIM #615547) sind.
  • NR2F1, das Gen, welches für die Entstehung des Bosch-Boonstra-Schaaf-Syndroms (OMIM #615722) verantwortlich ist. Es handelt sich hierbei um eine neurologische Entwicklungsstörung, die durch Beeinträchtigungen des Sehvermögens und geistige Behinderung gekennzeichnet ist.
  • USP7, dessen Mutationen das Hao-Fountain-Syndrom (OMIM #616863) hervorrufen
  • PRKAR1B, das Gen, das mit dem Marbach-Schaaf-Syndrom (OMIM #619680) assoziiert ist, sowie
  • OTUD7A und CHRNA7, die beide für 15q13.3 Mikrodeletions- und Mikroduplikationssyndrome verantwortlich sind.

Principal Investigator

Portrait von Prof. Dr. med. Christian Schaaf
Prof. Dr. med. Christian Schaaf


06221 56-5151
06221 56-5155

Research Coordinator

Dr. Maria del Pilar Caro Martin


Postdoctoral Researchers

Portrait von Dr. rer. nat. Henning Martin Fröhlich
Dr. rer. nat. Henning Martin Fröhlich


06221 56-5057
06221 56-5068
06221 56-8884

Ferdinand Althammer, Ph.D.

Technical assistants

Susanne Theiß


06221 56-32421

Birgit Weiß
Schwerpunkt

Labororganisation/Einkauf


06221 56-39378
06221 56-8884

Medical Residents

Dr. med. Felix Marbach


06221 56-5081

Sebastian Sailer


06221 56-32134

Dr. med. univ. Ilia Valentin


06221 56-36905

Medical Students

Samy Unser, Ph.D.
Jannis Bücking
Laura Dötsch
Moritz Wimmer
DE