Kliniken & Institute … Institute Humangenetik Labordiagnostik Molekulargenetisches…

Molekulargenetisches Labor

Molekulargenetische Untersuchungen haben das Ziel unter Verwendung gentechnischer Verfahren genetische Veränderungen, die mit dem Mikroskop nicht mehr erkennbar sind, auszuschließen oder zu identifizieren. Diese Untersuchungen sind in der Regel gezielt im Hinblick auf einzelne Erbanlagen (Veränderungen in einzelnen Genen).

Das Labor für Molekulargenetische Diagnostik (Diagnostik hereditärer Erkrankungen) ist seit April 2007 nach DIN EN ISO 15189 akkreditiert. Die Akkreditierung wurde durch die DAkkS am 24.04.2017 erneut gemäß Akkreditierungsurkunde und Anlage zur Urkunde bestätigt.

Genetische Untersuchungen hereditärer Erkrankungen unterliegen den Regelungen des Gendiagnostikgesetzes (GenDG , Inkrafttreten: 01.02.2010).

Laborleitung

Dr. rer. nat. Katrin Hinderhofer

Fachhumangenetikerin (GfH)
Clinical Laboratory Geneticist (EBMG)


06221 56-39568
06221 56-5091

Ansprechpartner

Wiss. Mitarbeiter/-innen

  • Christina Alessandra Eichstaedt, PhD

    Schwerpunkt

    Pulmonelle-arterielle Hypertonie, Molekulargenetische Diagnostik


    06221 56-35279
    06221 56-5091

  • Dr. rer. nat. Katharina Jakob-Obeid

    Schwerpunkt

    Arraydiagnostik


    06221 56-35279
    06221 56-5091

  • Dr. rer. nat. Christian Sutter

    Schwerpunkt

    Erbliche Tumorerkrankungen, Molekulargenetische Diagnostik, Sanger-Sequenzier-Einheit


    06221 56-39567
    06221 56-5091

  • Dr. rer. nat. Alexandra Tibelius

    Schwerpunkt

    PID-Diagnostik, Molekulargenetische Diagnostik, Stoffwechselerkrankungen, Neurotransmitter- und Pterindefekte


    06221 56-35279