Coiling eines Aneurysmas

Neuroradiologie

Erklärung

Um eine Hirnblutung durch des  Einreißen eines Aneurysmas im Kopf zu verhindern, wird die Methode des Coilings angewendet, um das Aneurysma zu verschließen. Unsere Spezialisten in der Neuroradiologie Heidelberg führen hierfür einen Katheter über die Leiste ein, über den Platinspiralen (Coils) dauerhaft im Aneurysma platziert werden. Dies führt zu einem Verschluss des Aneurysmas. Ein Ballon (ballon-assistiertes Coiling) oder Stent (stent-assistiertes Coiling) kann unterstützend zum Einsatz kommen, um die Coils besser im Aneurysma zu verankern. Gelegentlich wird auch ein sehr engmaschiger Stent (Flowdiverter) oder ein Körbchen (WEB) verwendet, wodurch sich ein Blutpfropf (Thrombus) im Aneurysma bildet und es verschließt.

Ob ein Aneurysma behandelt werden sollte bzw. welches der oben genannten Verfahren eingesetzt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Lage, Größe oder Form des Aneurysmas. Die Entscheidung zu einer Aneurysmabehandlung bzw. welches Therapieverfahren verwendet wird, besprechen wir hier in der Neuroradiologie ausführlich mit unseren Patienten und ihren Angehörigen.

Das zeichnet uns aus

  • Die Sektion für Interventionelle Neuroradiologie führt das Coiling von Aneurysmen mehrmals in der Woche durch
  • Unsere Experten verwenden neueste Technologien und Methoden zum Einbringen von Implantaten in das Aneurysma
  • Eigene Aneurysma-Sprechstunde für Beratung und Verlaufskontrolle
  • Die weitere Behandlung und Betreuung erfolgt direkt in unserer Abteilung

Unter einem Aneurysma versteht man eine Aussackung der Gefäßwand, meist einer Arterie. Diese Aussackungen können in verschiedenen Bereichen des Körpers auftreten, unter anderem können auch Hirnarterien betroffen sein. Reißt ein Aneurysma ein, kann dies zu einer lebensbedrohlichen Hirnblutung führen, meist zu einer sogenannten Subarachnoidalblutung (SAB).

Aneurysmen werden häufig als Zufallsbefund in MRT-Untersuchungen festgestellt. Es kommt jedoch auch vor, dass ein Patient notfallmäßig in ein Krankenhaus eingeliefert wird und hierbei eine Hirnblutung auf Grund einer Aneurysma-Ruptur festgestellt wird.

Über die notwendigen Schritte vor- und nach einer Aneurysma-Behandlung werden Sie im Rahmen unserer Aneurysma-Sprechstunde ausführlich informiert.

So treten Sie mit uns in Kontakt

Gehört zu Sektion Vaskuläre und Interventionelle Neuroradiologie
Kontakt
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg
Anfahrt


06221 56-36100
06221 56-4673

Termin nur nach telefonischer Vereinbarung

Telefonische Servicezeit
Mo 10:00 – 16:00  
Mi, Fr 14:00 – 16:00  

Mehr erfahren

Unsere Spezialisten für das Coiling eines Aneurysmas