Einrichtungen

Gedächtnisambulanz

Gehört zu Klinik für Allgemeine Psychiatrie

Privatambulanz

Kontakt
Voßstraße 4
69115 Heidelberg
Anfahrt


06221 56-4466
06221 56-7862

Telefonische Servicezeit
Mo – Fr 08:00 – 12:00  
Zur Webseite

Wichtige Informationen

WICHTIGE INFORMATIONEN

Mehr als 700 Patienten und ihre Angehörigen suchen die Gedächtnisambulanz pro Jahr auf. Zu Beginn steht ein erstes Gespräch um die gegenwärtigen Beschwerden, Probleme und Auffälligkeiten im Zentrum, zusätzlich wird eine Blutanalyse durchgeführt, um die körperliche Gesundheit zu überprüfen. Dann folgt bei Bedarf eine umfassende neuropsychologische Untersuchung zur Überprüfung der kognitiven Leistungsfähigkeit. Durch ggf. weitere Untersuchungen werden andere Ursachen einer kognitiven Leistungsbeeinträchtigung wie z. B. Durchblutungsstörungen des Gehirns, Stoffwechselstörungen oder eine Depression ausgeschlossen und im Fall vorliegender Erkrankungen erhalten Sie Informationen über Behandlungsmöglichkeiten. In einem Abschlussgespräch werden die verschiedenen Einzelbefunde schließlich integriert und mit Ihnen werden unsere Empfehlungen besprochen.

In der Gedächtnisambulanz profitieren Sie von langjähriger Erfahrung, interdisziplinärer medizinischer Kooperation und modernen Untersuchungsmethoden.

TERMINVERGABE IN DER GEDÄCHTNISAMBULANZ

  1. Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Hausarzt und bitten ihn um eine Überweisung in die Gedächtnisambulanz mit folgender Formulierung: „V.a. kognitive Störung. Bitte um Mitbehandlung durch ein multiprofessionelles Team“
  2. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen ersten Termin – Telefonnummer 06221 / 56 44 46.
  3. Zum ersten Termin bringen Sie dann die Überweisung und Ihre Krankenkassenkarte mit. Beim ersten Termin werden dann die Folgetermine vereinbart, denken Sie daher bitte an Ihren Kalender. Hilfreich ist bei allen Terminen in der Gedächtnisambulanz die Anwesenheit einer Bezugsperson.

ZUSTÄNDIGKEITEN UND ADDRESSATEN DER GEDÄCHTNISAMBULANZ

Die Gedächtnisambulanz richtet sich an Personen mit Gedächtnisproblemen, Orientierungsschwierigkeiten, Wortfindungsstörungen und Problemen in der Aufmerksamkeit und Konzentration. Dies kann sich z.B. in folgenden Schwierigkeiten äußern:

  • Vergessen von Gesprächsinhalten, Namen ihrer Bekannten und Angehörigen oder von Terminen.
  • Schwierigkeiten in der Wiedererkennung von Ihnen eigentlich bekannten Personen.
  • Probleme in der räumlichen Orientierung, auch in bekannter Umgebung.
  • Mängel im Kurzzeitgedächtnis, etwa wenn Sie wiederholt das Gleiche fragen.

Verschiedene Erkrankungen können die Ursache von Gedächtnisproblemen, Defiziten in der Aufmerksamkeit, Konzentration und Orientierung sein. Dazu zählen körperliche und psychische Erkrankungen, die vielfach erfolgreich behandelt werden können. 

Für Gedächtnisprobleme, Probleme mit der Aufmerksamkeit und / oder der Orientierung können verschiedene Grunderkrankungen verantwortlich sein. Stress und Überarbeitung, aber auch psychische Erkrankungen wie Depressionen und körperliche Krankheiten können Ursache sein, die man erfolgreich behandeln kann.

ABLAUF IHRER BEHANDLUNG IN DER GEDÄCHTNISAMBULANZ

Die Gedächtnisambulanz arbeitet multiprofessionell, das heißt, Fachärzte, Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen und Pflegekräfte arbeiten zusammen und aus verschiedenen Perspektiven, um Ihren Anliegen möglichst gut gerecht werden zu können. Der erste Termin dauert in der Regel etwa 1,5 Stunden, hier werden Ihre Krankengeschichte aufgenommen, ggf. Blutanalysen durchgeführt und weitere Termine vereinbart. Bei Folgeterminen werden dann eventuell nötige neuropsychologische Untersuchungen zur Einschätzung der kognitiven Leistungsfähigkeit, körperliche Untersuchungen und Untersuchungen des Gehirns (bildgebende Verfahren wie Magnetresonztomographie; Nervenwasseruntersuchung) durchgeführt.
 
In einem Abschlussgespräch werden die Ergebnisse aus den vorangegangenen Untersuchungen integriert und mit Ihnen besprochen. Ihr überweisender Arzt erhält einen Arztbrief von uns, in dem die Untersuchungsergebnisse zusammengefasst und unsere Empfehlungen aufgeführt sind. Abhängig von den Untersuchungsergebnissen können wir bei entsprechender Indikation auch Gedächtnis-Trainingsprogramme und Ergotherapie anbieten.

SCHWERPUNKTE DER GEDÄCHTNISAMBULANZ IN DER DIAGNOSTIK:

  • Früherkennung von Demenzen
  • Differentialdiagnostik kognitiver Störungen
  • Ärztliches Gespräch und neurologisch-psychiatrische Untersuchung
  • Neuropsychologische Untersuchung
  • aboruntersuchungen und Liquordiagnostik
  • Bildgebung (MRT, CT, EEG, evtl. und PET)

SCHWERPUNKTE DER GEDÄCHTNISAMBULANZ IN DER THERAPIE:

  • Therapieempfehlungen
  • Medikamentöse Therapie
  • Psychosoziale Beratung
  • Aufklärung und Information
  • Beratung durch den Sozialdienst

Leitung

Dr. med. Regina Schmitt

Oberärztin


Personen

Dr. med. Peter-Wolfgang Meyer

Stationsarzt


Isabel Reinhard

Klinische Sozialarbeit

(in Elternzeit)