Hüftgelenkarthrose

Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung (EPZmax)

Definition der Erkrankung

Die häufigste Erkrankung der Hüfte ist die Hüftarthrose, d. h. der Verschleiß des Hüftgelenkes. Daneben tritt auch die Dysplasiecoxarthrose auf, ein Verschleiß aufgrund einer nicht regelrecht angelegten Hüftpfanne.

Bei beiden Erkrankungen wird der Knorpelüberzug von Hüftkopf und Hüftpfanne abgerieben, sodass das Gelenk seine Passform verliert. Der Knochen bildet an den Rändern Anbauten. Es kommt zu einer lokalen Entzündung, welche zunehmend Schmerzen verursacht.

Sollten nicht operative Maßnahmen Ihre Schmerzen nicht dauerhaft lindern, kann die Indikation zum künstlichen Hüftgelenkersatz gestellt werden.

Weitere Informationen