LUTO

Heidelberger Zentrum für Fetale Therapie

Definition der Erkrankung

An verschiedenen Abschnitten der ableitenden Harnwege (Harnleiter, Harnblase und Harnröhre) kann es angeboren zu einer Abflussbehinderung kommen. Sollte ein Verschluss der Harnröhre durch eine Harnröhrenklappe vorliegen, so kommt es durch diese Abflussbehinderung aus der kindlichen Harnblase zu einem kompletten Fehlen des Fruchtwassers. Dadurch resultiert eine deutliche Beeinträchtigung der Lungenentwicklung.

Weitere Informationen

Ablauf der Behandlung

In gezielten Fällen kann eine Ableitung des kindlichen Urins durch einen Katheter in die Fruchthöhle erfolgen und so die Entwicklung der Lungen unterstützt werden. Wir legen vor einem solchen Eingriff großen Wert auf eine kombinierte Beratung der Schwangeren durch die Pränataldiagnostik und die Kindernephrologie, um eine optimale Aufklärung zu ermöglichen.

Patienteninformation: Sektion Pränatalmedizin und Ultraschalldiagnostik (PDF)

Ambulanzen

Spezialisten

  • Prof. Dr. med. Herbert Fluhr

    Schwerpunkt

    Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin


  • OA Dr. med. Michael Elsässer

    Schwerpunkt

    Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin


  • Prof. Dr. med. Markus Wallwiener

    MHBA, MIC III

    Schwerpunkt

    Spezielle Gynäkologische Onkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin


  • Dr. med. Julia Spratte