Phantomschmerzen

Bereich Konservative Orthopädie und Schmerztherapie

Definition der Erkrankung

Bei Phantomschmerzen handelt es sich um Schmerzen in einem verlorenen Glied (z. B. Arm oder Bein). Dieser Schmerz kann verstanden werden als ein schmerzhafter Rest des im Gehirn gespeicherten Körperschemas des verlorenen Glieds.

Weitere Informationen

Ablauf der Behandlung

Der regelmäßige und angstfreie Gebrauch des Ersatzglieds (Prothese) ist die ursächliche Schmerztherapie. Medikamentöse Behandlungen sind im Vergleich dazu untergeordnet. Die Verarbeitung des Verlustes des Körperteils kann Bedeutung haben.

Spezialisten

  • Prof. Dr. med. Marcus Schiltenwolf

    Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie
    Arzt für physikalische Medizin und Rehabilitation
    Schmerztherapie, Chirotherapie, Sportmedizin, Handchirugie, Psychotherapie