Personen

Mag. rer. nat. Ekaterina Schneider

Doktorandin (Institut für Medizinische Psychologie)
Akademische Mitarbeiterin (Institut für Medizinische Psychologie)


06221 56-8138

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit November 2015

Akademische Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Medizinische Psychologie im Universitätsklinikum Heidelberg

Leitung des biochemischen Labors im Institut für Medizinische Psychologie

2011 – 2012

Forschungspraktikum im Stress Physiology in Teens (SPIT) Labor der University of New Orleans mit dem Forschungsschwerpunkt Auswirkung des psychosozialen Stressors auf Testosteronkonzentration

Wissenschaftlicher Werdegang

seit Januar 2017

Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP), Universität Heidelberg

2011 – 2012

Forschungspraktikum im Stress Physiology in Teens (SPIT) Labor der University of New Orleans mit dem Forschungsschwerpunkt Auswirkung des psychosozialen Stressors auf Testosteronkonzentration

2008 – 2015

Studium der Psychologie an der Universität Innsbruck und an der University of New Orleans (2011-2012) mit den Studienschwerpunkten in Biologischer Psychologie und Klinischer Psychologie

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Soziale Neuroendokrinologie und Stressphysiologie mit Fokus auf geschlechtsspezifische Unterschiede

Bestimmung von Gonadenhormonen und Oxytocin sowie Optimierung biochemischer Analyseprozesse

Einfluss des Hormons Oxytocin auf Gesundheitsvariablen (Wundheilung, Stress etc.)

Interaktion von Oxytocin und Geschlechtshormonen und deren Einfluss auf das soziale Verhalten

Untersuchung genetischer Variationen und epigenetischer Veränderung des Oxytocinrezeptorgens in gesunden und klinischen Stichproben