Personen

M.Sc. Katja Schmalenberger

Doktorandin (Institut für Medizinische Psychologie)
Akademische Mitarbeiterin (Institut für Medizinische Psychologie)


06221 56-8148

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

Mai 2017 – August 2017

Research assistant, Center for Women's Mood Disorders, University of North Carolina-Chapel Hill, Chapel Hill, NC USA (Betreuung: Tory Eisenlohr-Moul, PhD)

seit Oktober 2015

Doktorandin und Akademische Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Psychologie in Heidelberg

April 2014 – September 2015

Research assistant, Center for Women's Mood Disorders, University of North Carolina-Chapel Hill, Chapel Hill, NC USA (Betreuung: Tory Eisenlohr-Moul, PhD)

Wissenschaftlicher Werdegang

2012 – 2015

Studium der Psychologie (Master of Science) an der Ruprecht-Karls-Universtität Heidelberg (10/2012 - 04/2015) und der Freien Universität Amsterdam (08/2013 - 01/2014), mit Schwerpunkt in Klinischer und Kognitionspsychologie

2008 – 2011

Studium der Psychologie (Bachelor of Science) an der Universität Mannheim

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Einfluss des Menstruationszyklus auf das kognitive und affektive Funktionsniveau und die Herzratenvariabilität (HRV)

Reliabilität und Validität der DSM-5 Diagnose Prämenstruelle Dysphorische Störung (PMDS)