Personen

Prof. Dr. rer. nat. Ingrid Herr

Sektionsleiterin (Sektion Chirurgische Forschung)
Arbeitsgruppenleiterin (AG Molekulare OnkoChirurgie)
Wiss. Mitarbeiterin (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)


Wissenschaftlicher Werdegang

seit 13. November 2014

Leiterin der Sektion Chirurgische Forschung, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg

seit 28. Januar 2013

Wiederverleihung Apl-Professur

seit 16. Mai 2012

Umhabilitation Medizinische Fakultät Heidelberg

seit 2006

Leiterin Klinische Kooperationsgruppe Molekulare OnkoChirurgie
Chirurgische Universitätsklinik + DKFZ

seit 20. Oktober 2005

APL-Professur
Medizinische Fakultät Ulm

2005 – 2006

Leiterin Klinische Kooperationsgruppe Molekulare Uroonkologie
Chirurgische Universitätsklinik + DKFZ

seit 2001

Habilitation, Medizinische Fakultät Ulm
Lehrbefugnis Experimentelle Medizin

1997 – 2004

Stellvertretende Leiterin, Klinische Kooperationseinheit
Molekulare Onkologie/Pädiatrie 

1995 – 2005

Wissenschaftliche Angestellte, DKFZ Heidelberg, Klinische Kooperationseinheit
Molekulare Onkologie/Pädiatrie bei Prof. K.-M. Debatin

1991 – 1995

Promotion zum "Dr. rer. nat.", Forschungszentrum Karlsruhe, bei Prof. P. Herrlich, Prof. P. Angel
Thema: " Transkriptionskontrolle des Proto-Onkogens c-jun"

seit 1990

Diplomarbeit, Universität Ulm, Abteilung Biochemie bei Prof. M. Montenarh,
Thema: "Expression von p53 in einem Kaninchen Retikulozyten- und einem Bacculovirus-System"

1984 – 1990

Studium der Biologie
Universität Ulm, Abschluss Diplom

Auszeichnungen

2012

Sebastian-Kneipp-Preis, Sebastian-Kneipp-Stiftung

2007

Ruf Medizinische Fakultät Göttingen, W2 Adulte Stammzellen

2007

Beste wissenschaftliche Arbeit 39. Meeting Europäischer Pankreasclub

1997

Franziska-Kolb-Preis für Leukämieforschung, Universität Ulm

Mitgliedschaften

Sozietät Czerny, Medizinische Fakultät Heidelberg

Forschungskommission, Medizinische Fakultät Heidelberg

Editor International Journal of Oncology

Editor Molecular and Clinical Oncology

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Glukokortikoide und Selektion von Tumorstammzelleigenschaften

Glucosestoffwechsel und Selektion von Tumorstammzelleigenschaften

Therapeutisches Targeting von Tumorstammzelleigenschaften durch bioaktive Naturstoffe

miRNA Regulation der Gap junktionalen interzellulären Kommunikation

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Gesamt-IF (2015) : 684

95 Originalarbeiten, darunter 12 Erst- und 43 Letztautorschaften

17 Übersichtsartikel, 13 Zeitschriftenartikel

30 Buchbeiträge

7 Patente, 2 Lizenzverträge

Hirsch-Index: 39

Gutachterliche Tätigkeit

für Fachzeitschriften: The Lancet, Blood, Oncogene, Gut, Cell Death and Differentiation, Cancer Research, J Pathology, PLOS Genetics, Molecular Cancer Research und andere

für Stiftungen zur Forschungsförderung: DDFG, Deutsche Krebshilfe, Sander-Stiftung, DAAD, Alexander von Humboldt-Stiftung, Tiroler Wissenschaftsfond, FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Wien, Österreich, Marie Curie Fellowships, EMBO Long-Term Fellowships und andere

Lehrtätigkeit

seit 2013

4-tägiges Praktikum Tumorxenotransplantation auf bebrütete Hühnereier als Tierversuchsersatzmodell, je 32 Wochenstunden im Sommersemester
DKFZ-Major Cancer Master-Studium

seit 2009

4-tägiger Stammzell-Kurs, je 32 Wochenstunden im Wintersemester
Medizinische Fakultät Heidelberg, Sozietät Czerny

seit 2005

Stammzell-Seminar und Schnupperpraktikum, je 16 Wochenstunden im Winter- und Sommersemester
DKFZ-Seminar

2000 – 2001

Biochemie-Praktikum, 45 Wochenstunden im Sommersemester
Medizinische Fakultät Ulm

Ausbildung von Studenten

Betreute und abgeschlossene Diplom-/Bachelor-/Masterarbeiten: 15

Betreute und abgeschlossene Doktorarbeiten (MD, PhD): 18

Momentan betreute Doktoranden (MD, PhD): 10