Personen

Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer-Rothers

Stellv. Institutsleitung (Institut für Medizinische Psychologie)
Leitung (Sektion Medizinische Organisationspsychologie)
Leitung (Medizinische Organisationspsychologie)

Dipl.-Psych.


06221 56-8152

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

Außerplanmäßiger Professor, stellvertretender Institutsleiter und Sektionsleiter Medizinische Organisationspsychologie im Institut für Medizinische Psychologie, Zentrum Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Heidelberg

seit 2002

Klinische Tätigkeit: Mitbegründer und Lehrtherapeut für Systemische Therapie am Helm-Stierlin-Institut Heidelberg

seit 1998

Tagungsleiter der zweijährig stattfindenden deutschen und europäischen Tagung „Systemische Forschung in Therapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung“ an der Universität Heidelberg

seit 1995

Klinische Tätigkeit: Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg

1989 – 2001

Klinische Tätigkeit als Lehrtherapeut für Systemische Therapie Internationale Gesellschaft für systemische Therapie

1989 – 1994

Klinische Tätigkeit: Familientherapie, Universitätsklinikum Heidelberg

1987 – 1989

Klinische Tätigkeit: Psychosomatische Medizin (Universitätsklinikum Heidelberg)

1982 – 1986

Klinische Tätigkeit: Kinder- und Jugendpsychiatrie (Psychiatrisches Landeskrankenhaus Weinsberg)

1979 – 1980

Community Mental Health (Harvard Medical School)

Wissenschaftlicher Werdegang

2000

Ruf auf C3-Professuren an der Universität Kassel

1999

Ruf auf C3-Professuren an der Universität Jena

1995

Habilitation für Medizinische Psychologie und Psychotherapie (Universität Heidelberg)

1986

Dissertation (Dr. rer. soc.) an der Universität Tübingen

1978

Studium der Psychologie und der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen und Gießen (bis 1978) 

Ämter und Funktionen

2005 – 2009

Stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Chinesischen Akademie für Psychotherapie

2007 – 2013

Stellvertretendes Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie von BÄK und BPTK; ehemaliger Vorsitzender Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Systemische Familientherapie bei körperlichen, psychiatrischen und Verhaltensstörungen

Reviews und RCT-Studien  zur Wirksamkeit systemischer Therapie und Familientherapie (aktuell: Vergleich Systemischer Therapie und Verhaltenstherapie bei sozial ängstlichen Menschen)

Systemische Akutpsychiatrie (Projekt: SYMPA)

Systemische Organisationsberatung in medizinischen Einrichtungen

Organisationale Dilemmata und deren Bewältigung durch mittlere Führungskräfte in der verarbeitenden Industrie

Behandlungsangebot (Spezialisierung)