Veranstaltungen

“...menschliche Arbeit durch Maschinen” – Umgang mit Technisierung in der Krankenpflege in den 1960er und 1970er Jahren.

Gemeinsame Ringvorlesung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät Gesundheitswesen, und des Institutes für Geschichte und Ethik der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Beginn:14. Juli 2021, 18:15 Uhr
Ende:14. Juli 2021, 19:45 Uhr

Über zwei Semester hinweg werden in einer gemeinsamen Ringvorlesung Expert:innen aus unterschiedlichen Bereichen der Technikwissenschaften, der Medizin- und Pflegegeschichte, der Pflegewissenschaft und der angewandten Ethik die Digitalisierung der Pflege und ihre transformativen Auswirkungen auf die Pflege in Deutschland vorstellen und diskutieren. In dieser interdisziplinären Zusammenschau offenbaren sich die Chancen, Herausforderungen, aber auch Grenzen, die frühzeitig in die Ausgestaltung pflegerischer Versorgung mit neuen Technologien integriert werden sollten.

Der erste Teil der Ringvorlesung startet im Sommersemester 2021 mit Einblicken in partizipative Technikentwicklung und digitale Assistenzsysteme im privaten Umfeld. In einem historischen Vortrag geht der Blick zurück auf frühere technologische Neuerungen und Herausforderungen in der Pflege.

 

Zoom-Zugangslink: us02web.zoom.us/j/85417718948

Meeting-ID: 854 1771 8948

Kenncode: DigiPflege

Flyer Ringvorlesung
Das erwartet Sie: Vorlesung
Zielgruppe: Öffentlichkeit
Veranstalter:
Referierende: Prof. Dr. Karen Nolte, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg