Einrichtungen

Neuroonkologische Ambulanz

Gehört zu Neurologie und Poliklinik

Spezialambulanz

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg
Anfahrt


06221 56-6086
06221 56-8509

Öffnungszeiten
Mo – Fr 08:00 – 16:00  
Zur Webseite

Wichtige Informationen

Ambulante Patienten mit Tumorerkrankungen des Gehirns und Rückenmarks sowie Tumoren des peripheren Nervensystems werden in der Neuroonkologischen Ambulanz des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT, Leitstelle C) interdisziplinär von Fachärzten für Neurologie, Neurochirurgie und Radioonkologie betreut. Weitere vor allem für Zweitmeinungen vorgesehene Sprechstunden finden im ersten OG der Kopfklinik statt.

Entsprechend internationaler klinischer und wissenschaftlicher Standards werden für jeden Patienten das für ihn beste Therapiekonzept festgelegt und die Nachsorgeuntersuchungen einschließlich  sozialmedizinischer  Aspekte geplant. In täglich zweimal stattfindenden neuroradiologischen Demonstrationen werden alle internen und externen Bildgebungen gemeinsam diskutiert; in enger Absprache mit der Dokumentation (Offline Board) und dem wöchentlich stattfindenden, interdisziplinären Neuroonkologischen Tumorboard werden mit Vertretern aller Neurofächer und der Radioonkologie individuelle Behandlungspläne für jeden Patienten gemäß der SOPs des NCT erarbeitet und abgestimmt.

Alleinstellungsmerkmale unserer Neuroonkologie sind die Angebote innovativer klinischer Studien, die Option molekularer Stratifizierung und die hohe Dichte an ärztlichen und nicht-ärztlichen Mitarbeitern, die sich dieser seltenen aber gravierenden Erkrankungen annehmen. Aus diesem Grund werden seit Jahren steigende Zahlen von Patienten beraten, therapiert und betreut. Besonders schwerwiegende oder aufwändige Verläufe können auf der neuroonkologischen Spezialstation behandelt werden. In 2015 haben sich >1.000 Patienten neu vorgestellt und >3.500 Patientenbesuche stattgefunden.

Wahlleistungspatienten bitten wir, sich über die Neurologische Privatambulanz an uns zu wenden.

Gut zu wissen

Sie helfen uns sehr, Ihre Behandlung zu optimieren, wenn Sie uns zu einer ambulanten Vorstellung bzw. einer geplanten stationären Aufnahme folgende Unterlagen mitbringen (sofern vorliegend):

  • CT/MRT-Aufnahmen (möglichst auf CD und NICHT auf Papier)
  • Arztberichte
  • Überweisungs-/Einweisungsschein des laufenden Quartals
  • Medikamentenplan (bei seltenen Präparaten auch die Medikamente selbst)